SPICKZETTEL

SWP 30.06.2014

Kaufmännische Schule

Kreis Göppingen - Fast genau ein Jahr ist es nun her, dass sich die Schülerfirma "JUKon" der Kaufmännischen Schule Göppingen in eine Schülergenossenschaft umfirmiert hat. Seit diesem Tag hat sich vieles getan. Die Schüler haben zusammen mit ihrem Kooperationspartner der Raiffeisenbank Wangen neue Strukturen für das Unternehmen installiert, die von jeweils einem Mitglied des Vorstandes aus der Schülerschaft geleitet wird. So berichteten die Vorstandsmitglieder von der Sortimentserweiterung, der Neuinstallation eines funktionierenden Buchhaltungsprogramms, Umsetzung des erarbeiteten Leitbilds und der Teilnahme an vielen Veranstaltungen, wo die Schüler auf viel positive Resonanz gestoßen sind. So kann sich auch das Betriebsergebnis sehen lassen, stellt Hans-Peter Herbinger von der Raiffeisenbank Wangen fest. Herbinger hatte das Betriebsergebnis stellvertretend für den Genossenschaftsverband Baden-Württemberg geprüft. Die Schüler haben im vergangenen Betriebsjahr sehr viel Engagement und Kreativität gezeigt. Gemeinsam machte der Aufsichtsrat mit dem Vorstand der "JUKon eSG" folgenden Gewinnvorschlag. Ein Teil geht an das Partnerprojekt NY Hary aus Madagaskar, ein weiterer Teil verbleibt im Unternehmen und ein weiterer Teil wird für Weiter- und Fortbildung eingesetzt. Wer Interesse an Produkten oder an einer Mitgliedschaft der "JUKon eSG", hat, kann Sie sich via Email: infos@jukon-gp.de melden.

Albert-Schweitzer-Schule

Göppingen - Die Grundschule der Albert-Schweitzer-Schule Göppingen verlagerte dieses Jahr ihren Sporttag wieder einmal ins Freie. Unter dem Motto "Spiel, Sport und Spaß im Wald" machten sich die Klassen 1 bis 4 sowie die Grundschulförderklasse mit Laufkarte und Wegeplan auf den Weg ins Oberholz. An sechs verschiedenen Stationen, die auf einem Rundweg verteilt waren, konnten die Kinder unter anderem ihr Geschick beim Tannenzapfen werfen und ihre Schnelligkeit beim Staffellauf unter Beweis stellen, ihr Wissen an der Quizstation testen oder ihr Klassenlogo aus Pflanzen legen. Unterwegs mussten zusätzliche sogenannte "Wegaufgaben", wie Gedichte reimen oder verschiedene Blätter und Stöcke sammeln, bewältigt werden. Nach dem "Klammerlauf" und dem Rückweg zur Schule wurden alle zufrieden verabschiedet.

Schulsozialarbeit

Kreis Göppingen - Fußballfieber war beim Turnier der Schulsozialarbeit schon vor der WM spürbar. Das Eichenbach-Stadion hatte sich im vergangenen Jahr als Austragungsort bewährt. Aus diesem Grund war das diesjährige Fußballturnier des Regionalteams der Schulsozialarbeit wieder gerne zu Gast in Eislingen. Der Fair-Play-Gedanke stand bei dem Sportevent, das von den Schulsozialarbeitern im Landkreis Göppingen organisiert wird, bei diesem Turnier in besonderer Weise im Vordergrund. 14 Mannschaften aus den verschiedensten Schularten lieferten sich zunächst in Gruppenspielen, später in der Endrunde ehrgeizige aber faire Partien. Eine Besonderheit dieses Turniers ist, dass von den sieben Spielern auf dem Platz mindestens zwei Mädchen sind. Im Endspiel konnte sich das Erich-Kästner-Gymnasium gegen die Dr. Engel-Realschule durchsetzen. Bei der Siegerehrung bekam jede Mannschaft eine Urkunde mit Teamfoto. Der Wanderpokal, den die Raichberg-Realschule Ebersbach mitbrachte, ging dieses Jahr an das Team des EKGs.