SPICKZETTEL

SWP 10.03.2014

Schillerschule Eislingen

Eislingen - Auf Einladung der Schülerbücherei war die Märchenerzählerin Sandra Sonnentag aus Ottenbach zu Besuch. Sie entführte die Erst- und Zweitklässler mit zauberhaften Klängen und ihrer Erzählpuppe Walli in die Welt der Märchen. Die Schüler hingen an den Lippen Sandra Sonnentags, als diese von Maus und Löwe, Eidechse und Fuchs und weiteren Tieren erzählte. Auch durften die Kinder selbst aktiv werden, so dass diese märchenhafte Stunde wie im Flug verging.

Grundschule Schlierbach

Schlierbach - 19 eifrige Schüler der Grundschule Schlierbach nahmen an der fünften Schulamtsmeisterschaft im Sportstacking in Gosbach teil. Im Gepäck hatten sie neben ihrer Verpflegung zwölf "Plastikbecher", die sogenannten Speedstacks. Mit diesen stapelt man in rasanter Geschwindigkeit unterschiedlich hohe Türme auf und ab. Die Schlierbacher Schüler erbrachten tolle Leistungen. Persönliche Rekorde wurden im Laufe des Morgens mehrmals gebrochen. Ihre Zeiten wurden immer besser. Doch die Konkurrenz war groß. Nur einen Wimpernschlag schneller war das Gymnasium aus Geislingen, das mit den Schlierbachern an den Start ging im Kampf um den Schulteam-Pokal. Toll schnitten die Erstklässler ab. Samira Gado sicherte sich in der Disziplin "Cycle" den 3. Platz und Niels Wientjens gewann mit dem 1. Platz in "Cycle" einen Pokal.

Staufeneckschule

Salach - Im Musiksaal der Staufeneckschule fanden Autorenlesungen für Schüler der Klassen 3, 5 und 6 statt. Judith Le Huray war Gast in der Schule und stellte ihre Bücher vor. Aus einigen las sie eine Kostprobe vor. Ihr schauspielerisches Talent und die auf die Bücher abgestimmten Aktionen fesselten die jungen Leser. Konzentriert und begeistert hörten sie Judith Le Huray zu und lernten Dobo, den Außerirdischen, aber auch Tante Trix kennen. Vor den Augen der Zuhörer verkleidete sich Judith Le Huray als Tante Trix und imitierte die schrille, etwas verrückte Dame. In einer abschließenden Fragerunde stellten die Schüler viele Fragen. Vor allem waren sie daran interessiert, wie ein Schriftsteller überhaupt auf die Ideen für die Bücher kommt und wie lange es dauert, bis ein Buch geschrieben ist. Mit dem Vorsatz, die vorgestellten Bücher bald in der schuleigenen Bücherei auszuleihen oder sie selbst zu kaufen, verließen die Kinder die Lesungen.

Raichberg-Realschule

Ebersbach - Die Raichberg-Realschule öffnet erneut ihre Tore für Viertklässler und ihre Eltern. Die Bläserklasse und die Concert-Band stellten ihr musikalisches Können unter Beweis. Die Kinder konnten auch die Instrumente begutachten, die im Wahlunterricht gelernt werden können und die Eltern einen guten Einblick in dieses Wahlangebot erhalten. Im weiteren Verlauf gab es ausreichend Gelegenheit, die Schule zu besichtigen sowie einen Einblick in die facettenreichen Angebote auf dem Raichberg zu bekommen. So konnten die Grundschüler selbst naturwissenschaftliche Versuche machen, spannende Präsentationen verschiedener Fächer erleben und diverse Angebote der SMV, von BORS oder des Fördervereins nutzen. Viele Eltern nutzten die Gelegenheit, um mit Lehrern und Schüler der Raichberg-Realschule ins Gespräch zu kommen. Besonderes Interesse fand dabei der Bereich "Individuelles Arbeiten", im laufenden Schuljahr neu eingeführt wurde. Dieser Bereich sieht für die Schüler der Unterstufe in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch eine zusätzliche Unterrichtsstunde pro Woche vor, in der sie individuell gefördert werden. Im Zuge der lebhaften Diskussion um die Schulentwicklung in Ebersbach war der Raichberg-Realschule an diesem Abend besonders wichtig, folgendes festzuhalten: Die Raichberg-Realschule wird bis 2016 sicher eine Realschule bleiben, erst dann soll nochmals entschieden werden, welches Schulkonzept den vielfältigen Anforderungen am besten nachkommt. Alle Schüler, die an der Raichberg-Realschule angemeldet werden, können an dieser Schule definitiv auch ihren Realschulabschluss machen.

Themen in diesem Artikel