Kreis Göppingen. Mit einem Antrag im Bundestag haben die Fraktionen von SPD und CDU/CSU die Bedeutung des Meisterbriefs betont, schreibt die Göppinger SPD-Abgeordnete Heike Baehrens in einer Pressemitteilung. "Der deutsche Meisterbrief ist das Herzstück des Handwerks, welches mit über fünf Millionen Beschäftigten unverzichtbar für unsere Wirtschaftsstandort ist", erläutert Baehrens. Die EU prüfe derzeit, ob die Bedingungen für den Zugang zu bestimmten Berufen erleichtert werden sollen. Dadurch stehe der Meisterbrief zur Disposition. Die Koalitionsfraktionen fordern deshalb die Bundesregierung auf, sich für dessen Erhalt einzusetzen. Die grün-rote Landesregierung hat sich Anfang des Jahres als eine der ersten Landesregierungen hinter den deutschen Meisterbrief gestellt. "Aus Sicht der Landesregierung ist der Meisterbrief unverzichtbar", meint der Beauftragte der Landesregierung für Mittelstand und Handwerk und Göppinger Landtagsabgeordnete Peter Hofelich (SPD).