Kreis Göppingen Spannender Blick hinter altehrwürdige Gemäuer

PM 16.06.2012
Ein Tag in den Monumenten des Landes mit Angeboten für die ganze Familie, das ist der Schlosserlebnistag am Sonntag. Mit dabei sind Burg Wäscherschloss und das Donzdorfer Schloss mit seinem Garten.

Am kommenden Sonntag sind Schlösser, Burgen und Gärten des Landes zum Schlosserlebnistag geöffnet. In diesem Jahr steht der Aktionstag unter dem Titel "Fantastische Tore". Von 11 bis 18 Uhr öffnen sich auch die Tore von Burg Wäscherschloss. Es lockt "Ein Fest rund um das Schaf". Den Burggästen werden nicht nur verschiedene Schafrassen vorgestellt, auf Groß und Klein warten auch zahlreiche Vorführungen und Mitmach-Programme. Auch diese stehen ganz im Zeichen des Wollknäuels. Bei Aktionen lernen die Besucher, Wolle zu waschen, zu kämmen, zu spinnen und zu färben. Was man mit einem fertigen Wollfaden so alles anstellen kann, erfährt man beim Weben und Filzen. Wer sich eher in einer anderen mittelalterlichen Handwerkskunst üben möchte, sollte das Brettchenweben, Weidenkorbflechten oder Nadelbinden ausprobieren. Märchenvorlesungen um 12, 14 und 17 Uhr greifen ebenfalls das Thema "Weben und Spinnen" auf. Und wer mehr über das Leben auf einer Burg erfahren möchte, sollte sich der Führung um 13 oder 15.30 Uhr anschließen. Zur Stärkung warten kulinarische Genüsse im Burghof. Die Aktionen, Führungen und die Märchenvorlesung sind zum Teil kostenpflichtig.

Gartenkultur und ein kleiner Regionalmarkt: Auch der Donzdorfer Schlossgartentag am 17. Juni verspricht, zum Erlebnis für die ganze Familie werden. Lange schon gilt der historische Schlossgarten in Donzdorf als Geheimtipp unter den Gartenfreunden, so hat man bei der Stadtverwaltung beobachtet. Ein wertvoller Bestand an seltenen Gehölzen, üppig blühende Rosen- und Staudenbeete, verträumte Pfade und idyllische Fleckchen laden zum Erleben und Entdecken ein. Im Mittelpunkt des Parktages stehen Gartenkultur, Pflanzenkunde und ein kleiner Genussmarkt mit regionalen Produkten sowie jede Menge Unterhaltung für Groß und Klein, etwa eine Parkrallye.

Örtliche Gartenbaubetriebe geben Tipps zur Gartengestaltung. Der lokale Verein der Siedler und Kleingärtner und der Bezirksbienenzuchtverein Alb-Lautertal stehen den Besuchern Rede und Antwort. Freunde der Gartenkunst kommen ebenso auf ihre Kosten wie Freunde regionaler Spezialitäten.