Tausende kreischende Fans, leider aber auch rund 300 Verletzte - das war die Bilanz eines Backstreet Boys-Konzert vor 23 Jahren in der damaligen Hohenstaufenhalle in Göppingen. Als Vorband von DJ Bobo trat die damals noch recht unbekannte Boyband auf und sorgte für Euphorie und Freude gleichermaßen wie für viele Kreislaufkollapse der vornehmlich weiblichen Fans.

Zum Start der Deutschland-Tour der Backstreet Boys haben wir einen Blick ins Archiv geworfen und Bilder sowie die Geschichte des dramatischen Konzerts herausgekramt und gefragt: Wer war damals beim Konzert dabei und kann sich an den Abend erinnern?

Zahlreiche Fans von damals haben sich seither gemeldet und erzählen ihre Geschichten rund um das Konzert. Auch NWZ-Fotograf Giacinto Carlucci war damals dabei und hat dem SWR in einem Interview von dem aufregenden Abend 1996 erzählt.

Backstreet Boys Konzert: „Ein unvergesslicher Abend“

Und auch dutzende Fans erkannten sich auf den schwarz-weiß-Fotos von damals. „Diesen Abend werde ich nie vergessen“, schreibt Christina Aramis, die 1996 mit ihrer Schwester beim Konzert war. Sie erkannte sich und ihr Plakat auf einem Foto. „HOWIE D., LET ME BE YOUR FANTASIE“, steht darauf geschrieben. „Es war so wunderschön, wir standen in der ersten Reihe und für einen kurzen Moment reichte Nick mir seine linke Hand und sang nur für mich.“ Für sie ist der Abend mit viel Emotionen und nur positiven Erinnerungen verbunden: „Ein unvergesslicher Abend der meine Jugend geprägt hat“, resümiert sie.

Christina Aramis erkannte sich und ihr Plakat auf einem der Fotos. „Ein unvergesslicher Abend“, erinnert sie sich zurück.
© Foto: Privat

Fürs Konzert von der Schule befreit

Eine Facebook-Userin kann sich gut an das Konzert erinnern und schreibt: „Ach waren das noch Zeiten......von der Lehrerin vom Unterricht befreit worden, das wir schon morgens zum Anstehen hin konnten.“

Nicht nur in den Medien war das aus dem Ruder geratene Konzert damals Thema. Eine Userin weiß noch, dass das Konzert „Thema Nr. 1 damals in der Schule“ war. Und ein weiterer Fan hat sogar die Eintrittskarte an das denkwürdige Konzert aufgehoben.

Nur wenige Fans sind scheinbar wegen DJ Bobo gekommen. „Nach den Backstreet Boys war die Halle halb leer“, schreibt ein Fan von damals auf Facebook.

Auch Melina Meyer aus Heiningen war damals beim Konzert. Sie hat vom Drama, das sich während des Konzerts abgespielt hat, nichts mitbekommen. „Ich war damals auf diesem Konzert, ich war 17“, schreibt sie uns. „Ganz ehrlich, von dem ganzen Drama, dass damals war, hab ich gerade das erste Mal gelesen. In der Halle hat man nicht viel mitbekommen und ich habe es auch nicht als kritisch wahrgenommen“, erzählt sie 23 Jahre später.

Backstreet Boys in Göppingen: Ausnahmezustand bei Konzert

Von 4000 Fans in der Halle und 500 weiteren vor den Absperrgittern am Hinterausgang wurden 300 verletzt. Die Rettungskräfte waren damals überfordert. Kollabierte Fans mussten aus der Menge geholt und provisorisch im Untergeschoss der Halle versorgt werden.

Der Hype um die Backstreet Boys scheint ungebrochen. Die Tour, die seit Dienstag auch in mehreren deutschen Städten Station macht, ist bereits lange ausverkauft. Auch viele der Göppinger Fans von damals haben Tickets ergattert und schwelgen bei der Tour 2019 in Erinnerungen.

Das könnte dich auch interessieren: