Göppingen So jubelt Göppingen Freudentaumel nach Sieg der deutschen Elf gegen Holland

CARMEN SCHMID 15.06.2012
In der EWS-Arena konnte man am Mittwochabend Stadionfeeling erleben. Und die Feier war nach dem Spiel noch lange nicht zu Ende.

24. Spielminute, die "Hölle Süd" tobt, Mario Gomez bringt die Deutschen in Führung und schon keine 14 Minuten später dürfen die Besucher des Public Viewings das zweite Tor des Fußballstürmers bejubeln. Nach diesem starken Doppelpack des gebürtigen Baden-Württembergers gibt es unter den rund 5000 Fans in der EWS-Arena kein Halten mehr.

Wohin man auch blickt, sind volle Bänke und Stühle und Tausende, die gebannt auf die vier Mal zwei Meter großen Plasmaschirme starren. Immer wieder werden Fangesänge und Anfeuerungsrufe für die deutsche Elf angestimmt und lauthals mitgesungen. Selbst der Schockmoment beim Tor der Niederländer in der zweiten Halbzeit kann die gute Laune nicht trüben. Im Gegenteil: die Spannung steigt. Eifrig wird dem Abpfiff des Spiels entgegen gebangt. Durch die ganze Spielzeit hinweg machen die Zuschauer des EM-Klassikers mitreisend Stimmung. Und als "Oranje" in Trauer versinkt, geraten die Menschen in der EWS-Arena außer Rand und Band: Ein wehendes Fahnenmeer und tausende von Fans, die sich in den Armen liegen.

Doch die Party ist nach dem Abpfiff des Spiels noch nicht zu Ende. Die Fans pilgern in Scharen in die Göppinger Innenstadt. Schnell hat sich ein Autokorso gebildet. An jeder Ecke trifft man ausgelassene Fans. Minutenlange Hupkonzerte und gröhlende Fans künden vom 2:1-Sieg der deutschen Mannschaft. Selbst die wohl verschwindend kleine Minderheit, die das Spiel nicht verfolgt hat, bekommt dadurch unüberhörbar mit, welchen Ausgang die Begegnung mit dem Erzrivalen Niederlande hatte. Viele sich schon jetzt darauf gespannt, wie die kommenden Spiele der deutschen Nationalmannschaft ausgehen. Eine Steigerung des Göppinger Fan-Jubels ist kaum möglich.

Info Das Spiel Deutschland gegen Dänemark am Sonntag um 20.45 Uhr wird im Festzelt des Maientags auf Großleinwand übertragen. In der EWS-Arena findet dann kein Public Viewing statt.