Konzert Sinfonische Blasmusik in Wangen

Die beiden großen Blasorchester der Musikvereine Wangen (Bild) und Ebersbach treten am Samstag gemeinsam auf.
Die beiden großen Blasorchester der Musikvereine Wangen (Bild) und Ebersbach treten am Samstag gemeinsam auf. © Foto: MV Wangen
NWZ 04.05.2017

Wenn am Samstag das Große Blasorchester des Musikvereins Ebersbach und das Blasorchester des Musikvereins Wangen bei einem gemeinsamen Konzert in der Gemeindehalle in Wangen aufeinandertreffen, dann ist dies kein ganz gewöhnliches Konzert. Die zwei Ensemble verbindet nämlich mehr als die Tatsache, dass sie engagiert Blasmusik spielen. Bei beiden Orchestern gab es vor rund zwei Jahren einen Dirigentenwechsel, der für frischen Wind gesorgt hat. Die Wangener werden seitdem von Markus Kottmann, einem studierten Schlagzeuger und ehemaligen Kreisverbandsdirigenten des Ostalbkreises, dirigiert.

Und bei den Ebersbachern übernahm Alexander Gärtner den Taktstock, ein junger engagierter Dirigent, der bisher vor allem mit seiner böhmisch-mährischen Blaskapelle Charivari für Aufsehen sorgte.

Schonfrist ist vorüber

Dass die Schonfrist für ihre beiden Orchester vorüber ist, zeigen die beiden Dirigenten mit einem anspruchsvollen Programm. Unter dem Motto „Gestern und Heute“ präsentieren die beiden Orchester Werke der sinfonischen Blasmusik sowohl aktueller Komponisten als auch Stücke mit langer Tradition.

Virtuose Läufe in den Holzbläsern beim Präsentiermarsch „Herzog von Braunschweig“ oder der Ouvertüre zur komischen Oper „Leichte Kavallerie“ von Franz von Suppé sowie US-amerikanische Einflüsse bei der fünfsätzigen „Tom Sawyer Suite“ verlangen den Musikern einiges ab.

Karten im Vorverkauf für das Konzert mit den beiden Orchestern gibt es für sechs Euro bei der Raiffeisenbank in Wangen, an der Abendkasse kosten die Tickets dann acht Euro, für Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Info Das Konzert findet am Samstag in der Gemeindehalle Wangen statt. Einlass ist ab 19 Uhr, Bbeginn um 19.30 Uhr.