Bundestagswahl Sieben Kandidaten treten an

Kreis Göppingen / SWP 28.07.2017
Der Kreiswahlausschuss hat in seiner Sitzung am Freitag alle sieben eingereichten Wahlvorschläge für die Bundestagswahl am 24. September zugelassen.

Damit steht fest, dass sich zwei Frauen und fünf Männer um das Direktmandat (Erststimme) im Wahlkreis 263 Göppingen bewerben. Der Wahlkreis ist mit dem Landkreis identisch. Die Kandidaten der Parteien in der Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen beim Kreiswahlleiter:

● Konstantinos Katevas, Die Linke, 23 Jahre, Student aus Göppingen,

● Hans-Peter Semmler, Freie Demokratische Partei (FDP), 39 Jahre, Geschäftsführer aus Bad Boll,

● Volker Münz, Alternative für Deutschland (AfD), 53 Jahre, Bankkaufmann aus Uhingen,

● Dietrich Burchard, Bündnis 90/Die Grünen, 51 Jahre, Zimmerermeister aus Göppingen,

● Hermann Färber, Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU), 54 Jahre, Bundestags­abgeordneter aus Böhmenkirch,

● Heike Baehrens, Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), 62 Jahre, Bundestagsabgeordnete/Diakonin aus Stuttgart,

● Christel Beck, Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD), 68 Jahre, Rentnerin aus Rechberghausen.

Bei der Bundestagswahl 2013 gab es neun Direktkandidaten, 2009 sieben und 2005 sechs. Auf dem Stimmzettel wird sich die Reihenfolge der Kandidaten nach der Reihenfolge der Landeslisten (Zweitstimme) richten.