Ebersbach an der Fils Show mit Lichteffekten und Tanz

LEP/MAZ 26.03.2013
Das Jugendorchester der Makuhari Sogoh High School aus Japan gastiert am Donnerstag, 28. März, in der Göppinger Stadthalle. Vorgestern hatte das 140-köpfige Ensemble einen großen Auftritt in Wien.

Nach seinem Auftritt im Großen Musikvereinssaal in Wien am 24. März wird das japanische Orchester der Makuhari Sogoh High School auf seiner Konzertreise in Ebersbach Station machen und an Gründonnerstag in der Stadthalle Göppingen ein großes Konzert geben. Beginn ist um 19 Uhr.

Spätestens seit der erfolgreichen Teilnahme am weltgrößten internationalen Wettbewerb "All Japan Championship" zählt es zu den besten Orchestern in ganz Japan. Die Makuhari Sogoh High-School in Chiba in der Nähe von Tokio ist in Japan vor allem wegen der hochklassigen Orchestermusik und der dort gebotenen musikalischen Ausbildung ein Begriff.

Alle zwei Jahre unternimmt das mehrfach preisgekrönte Jugendorchester aus Chiba eine Konzertreise durch Europa. Dank der im Jahr 2000 in Bourg-lès-Valence mit dem künstlerischen Leiter Hiroshi Sato geknüpften Kontakte geben die Musiker nun schon ihr drittes Konzert für den Musikverein Ebersbach.

Das Ausnahme-Jugendorchester aus Japan wird viel mehr bieten als nur Musik auf spielerisch höchstem Niveau. Nahezu jeder der 140 Musiker auf der Bühne wird in Bewegung sein, und es werden durchweg farbenprächtige Showeinlagen mit Lichteffekten, tänzerische Darbietungen sowie schauspielerische Einlagen versprochen, alles noch gespickt mit hochklassigen Instrumental- und Gesangssoli.

Das Programm umfasst einen anspruchsvollen Streifzug durch verschiedene Musikgattungen aus verschiedenen Kulturkreisen: von Dmitri Schostakowitsch "Die festliche Ouverture", dazu Klaus Badelts Filmmusik zu "Fluch der Karibik", das japanische Stück "Kompeki no Hatou", mit dem die Gäste zuletzt die Goldmedaille bei der "All Japan Championship" gewannen, sowie "Enchanted" (Verwünscht), die mehrfach ausgezeichnete Musik von Alan Menken zu einem Film aus den Disney Studios.

Die Choreografie der Showauftritte, die Solo-Tanz- und Gesangseinlagen werden ausschließlich von Mitgliedern der Schule geleistet, die maximal 18 Jahre alt sind.

Mit der Komposition "Ebersbach Dreams" des Franzosen Jean Jacques Flament zur 100-Jahr-Feier des Musikvereins geht das musikalische Programm zu Ende.

Karten gibt es in Göppingen bei der NWZ und beim i-Punkt im Rathaus sowie in Ebersbach im "Tintenfässle".