SCHÜLER UNTERWEGS

SWP 12.05.2014

Haierschule

Göppingen - Die Klassen 9b und 10 der Haierschule konnten ihre Klassenfahrt nach Prag mit einem Auftritt der Schwarzlichttheater-Gruppe kombinieren. So stand ein Tag ganz im Zeichen des Schwarzlichttheaters. Auf Vermittlung von Ute Baumann, der Projektleiterin von "Art Magica", traten acht Schülerinnen am Vormittag mit einer selbst inszenierten Choreografie vor Prager Schülern auf und nahmen anschließend gemeinsam mit diesen Schülern an einem Workshop teil. Abends ging es dann ins Images-Theater, wo das Stück "Afrikania" zur Aufführung kam. In einer mehrstündigen Stadtführung wurden den Schülern die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Stadt nahegebracht. Weitere Erläuterungen zu dieser malerischen Stadt erhielten die Schüler während einer Schifffahrt auf der Moldau. Am vorletzten Tag stand eine Fahrt nach Theresienstadt auf dem Programm, wo sich die Schüler einen Eindruck von den menschenunwürdigen Haftbedingungen im ehemaligen Konzentrationslager erhielten. So ging für die Haierschüler eine eindrucksvolle und erlebnisreiche Woche zu Ende.

Raichberg-Realschule

Ebersbach - Die Klasse 10a der Raichberg-Realschule Ebersbach besuchte den Deutschen Bundestag. Zunächst verfolgte die Klasse die Haushaltsdebatte im Plenum. Danach traf die Schulklasse die Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens zu einem Gespräch. In der einstündigen Diskussion standen der typische Arbeitsalltag einer Bundestagsabgeordneten und aktuelle politische Fragen im Vordergrund. Die Schüler zeigten sich sehr interessiert und stellten viele Fragen. Vor allem zu Themen, die den Wahlkreis betreffen war das Interesse sehr groß. "Es freut mich, wenn motivierte Schülergruppen wie diese den Bundestag besuchen. Bei den Gesprächen kann ich immer etwas für meine Arbeit in Berlin mitnehmen", hebt Baehrens hervor. Die Schüler waren gut vorbereitet und wollten auch Hausinternes wissen. "Es war wirklich ein sehr interessanter und spannender Besuch", freuten sich die Schüler.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel