Ebersbach an der Fils Schüler sammeln für die Ebersbacher Tafel

Schüler des Ebersbacher Raichberg-Schulzentrum sammelten Spenden für den Tafelladen des Roten Kreuzes.
Schüler des Ebersbacher Raichberg-Schulzentrum sammelten Spenden für den Tafelladen des Roten Kreuzes. © Foto: DRK-Kreisverband Göppingen
Ebersbach an der Fils / CLAUDIA BURST 16.12.2014
Große Freude herrschte jetzt bei Sabine Rauch, der Leiterin des Ebersbacher Tafelladens, und ihren ehrenamtlichen Helfern: Die Schüler am Raichberg-Schulzentrum sammelten Lebensmittel für die Tafel.

Sieben Schultische mussten zusammengeschoben werden, um all die Dosen, Gläser, Päckchen und Pakete mit Lebensmitteln präsentieren zu können: Jedes einzelne Produkt war eine Spende der Schüler der Realschule und des Gymnasiums im Raichberg-Schulzentrum in Ebersbach.

Die Nudeln, das Kartoffelpüree, der Brotaufstrich, Konserven mit Sauerkraut oder Mais, Gläser mit roter Grütze, Kirschen und Apfelmus, Pudding- und Suppenpulver - das alles kommt der Ebersbacher Tafel des DRK-Kreisverbandes Göppingen zugute - und damit all den Menschen, die wegen ihres geringen Einkommens dort einkaufen dürfen.

"Wir haben selten Produkte mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum, das so weit in die Zukunft reicht, und auch keine Trockenprodukte", erklärt Sabine Rauch, die Leiterin der Ebersbacher Tafel, und sie ergänzt: "Diese Spende bedeutet für unsere Produktpalette eine große Aufwertung." Mit ihr freuen sich die zehn Ehrenamtlichen, die sich im Tafelladen für ihre Kunden engagieren. Gespendet haben von den Fünft- bis zu den Zwölftklässlern alle - animiert wurden sie von den engagierten Schülermitverantwortungs-Mitgliedern (SMV) der beiden Schulen.

Vor drei Jahren war es Max Buczek, der nach der Besichtigung des Tafelladens im Rahmen des Religionsunterrichtes die Initiative ins Leben rief, die dieses Jahr bereits zum vierten Mal stattfand. Religionslehrerin Christine Scheck ist stolz auf den Einsatz der Schüler und darauf, dass die SMV sich regelmäßig für soziale Projekte engagiert - für lokale Projekte wie dieses genauso wie für globale wie "Ärzte ohne Grenzen".

Sabine Rauch machte noch darauf aufmerksam, dass ehrenamtliche Helfer auch weiterhin im Tafelladen-Team willkommen sind. "Wir sind eine tolle Gemeinschaft. Es ist eine sinnvolle Aufgabe, die wir tun, und das ist ein schönes Gefühl."

Info: Die Ebersbacher Tafel befindet sich in der Karlstraße 2 und hat dienstags, mittwochs und freitags von 11 bis 13 Uhr geöffnet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel