Kreis Göppingen Sascha Binder wird Mitglied im Rundfunkrat

Der SPD-Landtagsabgeordnete freut sich auf die neue Aufgabe.
Der SPD-Landtagsabgeordnete freut sich auf die neue Aufgabe.
PM 21.03.2013

Der Geislinger SPD-Landtagsabgeordnete Sascha Binder ist neu in den Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR) gewählt worden. Binder tritt in dem Gremium die Nachfolge des SPD-Abgeordneten und neuen Kultusministers Andreas Stoch an. Bereits heute wird Binder, der sich "auf diese spannende Aufgabe" freut, an einer Sondersitzung teilnehmen.

Im Rundfunkrat sollen alle gesellschaftlich relevanten Gruppen vertreten sein, die den Intendanten bei der Programmgestaltung beratend zur Seite stehen. Binder hat als Sprecher für Rechts- und Medienpolitik in der grün-roten Koalition den neuen SWR-Staatsvertrag, der nach einer Übergangszeit von 18 Monaten in Kraft tritt, mit ausgehandelt. Der Vertrag sieht unter anderem vor, keine Sitze für Regierungsmitglieder mehr im Rundfunkrat vorzusehen. Der neue Kultusminister Stoch hat im Vorgriff auf die neu geplanten Regelungen seine Mitgliedschaft niedergelegt.