Jazz Sandi Kuhn mit Quartett im Haus Illig

Sandi Kuhn spielt mit seinem Quartett bei der Jugendmusikschule.  Foto: Veranstalter
Sandi Kuhn spielt mit seinem Quartett bei der Jugendmusikschule. Foto: Veranstalter © Foto:
Göppingen / SWP 18.01.2017

Mit einem Lehrerkonzert und besonderer Jazz-Prominenz startet die Jugendmusikschule Göppingen am Freitag ins neue Veranstaltungsjahr. Der baden-württembergische Landesjazzpreisträger Sandi Kuhn präsentiert mit seinem hochkarätig besetzten Ensemble neue Kompositionen. Beginn ist um 20.30 Uhr, im Zimmertheater Haus Illig.

Mit dabei sind das ehemalige Jazzico-Mitglied Axel Kühn (Kontrabass) und Volker Engelberth (Piano), beide ebenfalls Landesjazzpreisträger. Komplettiert wird die Band von dem Wiesbadener Schlagzeuger Axel Pape.

Alexander (Sandi) Kuhn begann seine Karriere auf dem Klavier, bevor er das Saxophon für sich entdeckte. 2004 ermöglichte ihm ein Stipendium am renommierten Berklee College of Music, in Boston zu studieren. Sein Jazz- und Popularmusikstudium an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Bernd Konrad schloss er mit Auszeichnung ab. 2011/12 lebte  Kuhn als Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in New York, um sich dort künstlerisch weiter zu entwickeln. Er studierte an der Aaron Copeland School of Music und schloss sein Studium mit dem „Master of Arts“ ab. 2013 wurde Sandi Kuhn mit dem Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Er unterrichtet an der Musikhochschule Stuttgart und an der Jugendmusikschule Göppingen.

Soultrain Online bezeichnet Sandi Kuhns Musik als „eine tiefgehende, zugleich immer wieder in Melodie und Harmonie zurückkehrende Reise durch die musikalische Gedankenwelt eines virtuos aufspielenden Hoffnungsträgers der deutschen Saxofonszene“. jms

Info Weitere Infos zu dem Konzert gibt es bei der  Jugendmusikschule, Tel. (07161) 650-850, sowie im Internet
unter www.jms.goeppingen.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel