Personal Sabine Meigel verlässt Haus der Familie

Haus der Familie Leiterin Sabine Meigel Interview
Haus der Familie Leiterin Sabine Meigel Interview © Foto: Staufenpress
Göppingen / Helge Thiele 09.12.2017

Eineinhalb Jahre war sie die Leiterin im Göppinger Haus der Familie. Nun verlässt Sabine Meigel die Bildungseinrichtung wieder, um in Ulm eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Die 51-Jährige ist diese Woche von den Stadträten im Hauptausschuss des Ulmer Gemeinderats einstimmig zur neuen Chefin der Geschäftsstelle Digitale Agenda gewählt worden. Die Geo-Informatikerin war die einzige Bewerberin um die Stelle und wird ihr neues Amt bei der Stadt am 16. Januar 2018 antreten.

Maigel hatte in Ulm bereits das Donaubüro geleitet, bevor sie zur EU nach Brüssel wechselte und 2016 die Leitung im Haus der Familie übernahm. Dort muss jetzt wieder  nach einer neuen Chefin Ausschau gehalten werden. Meigels Vorgängerin, Agathe Masserer, war im Juni vor einem Jahr nach 14-jähriger Tätigkeit verabschiedet worden. „Die Zusammenarbeit mit Sabine Meigel war hervorragend, deshalb ist es ausgesprochen bedauerlich, dass das Arbeitsverhältnis enden muss“, sagte gestern Ilse Birzele, die Vorsitzende des Vereins Haus der Familie. Birzele zeigte jedoch Verständnis für die Beweggründe von Sabine Meigel. Es sei notwendig, dass diese aus familiären Gründen ihren Arbeits- und Lebensmittelpunkt nach Ulm zurückverlege, betonte Birzele. Bis zur Wiederbesetzung der Stelle übernimmt Barbara Hofgärtner, die stellvertretende Leiterin, kommissarisch die Führung.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel