Wirtschaft Rundgang: Grüne zu Gast bei Schuler

Dialog: Andreas Schwarz (v.l.), Alex Maier, Stefan Klebert und Domenico Iacovelli.
Dialog: Andreas Schwarz (v.l.), Alex Maier, Stefan Klebert und Domenico Iacovelli. © Foto: Giacinto Carlucci
Susann Schönfelder 11.01.2018

Die Landtagsabgeordneten der Grünen haben im Rahmen ihrer Fraktions-Klausur in Bad Boll zahlreiche Vor-Ort-Termine. Auch ein Besuch beim Göppinger Weltmarktführer Schuler stand auf dem Programm. Eine Delegation der Grünen tauschte sich am Dienstag mit dem Vorstandsvorsitzenden Stefan Klebert aus. Mit am Tisch saß auch Kleberts Nachfolger, Domenico Iacovelli. Er wird nach der Hauptversammlung Ende April das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Schuler AG übernehmen, Klebert scheidet einvernehmlich aus dem Unternehmen aus.

Hauptthema des Gesprächs zwischen der Konzernspitze und den Parlamentariern war die Digitalisierung. „Sie wird uns alle extrem verändern“, blickte Klebert in die Zukunft. Er äußerte den Wunsch an die Politik, vor diesem Hintergrund „schnell mehr Geld in Ausbildungsberufe und in den schulischen Bereich zu stecken“, damit Baden-Württemberg mit der Entwicklung Schritt halten könne. Der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Andreas Schwarz, sicherte seine Unterstützung zu: „Der Kontakt zur Wirtschaft ist den Grünen sehr wichtig“, sagte er. Und: „Digitalisierung hat ja auch etwas mit Ökologie zu tun.“

Im Anschluss an das Gespräch stand ein Rundgang durch die Produktionshallen an. Die Parlamentarier, darunter auch der Göppinger Abgeordnete Alex Maier, schauten sich unter anderem das Hot Stamping Tech Center, ein Forschungs- und Vorführzentrum für innovative Anwendungen im automobilen Leichtbau, an.