Kreis Göppingen Roter Teppich für Azubis

SUSANN SCHÖNFELDER 11.06.2012
Der Fachkräftemangel ist in vielen Branchen Realität: Firmen rollen potenziellen Azubis den Roten Teppich aus. Auch ein Aktionstag soll gegensteuern.

Erzieher, Pflegekräfte, Ingenieure - der Fachkräftemangel ist im Landkreis angekommen. Noch ist es kein flächendeckendes Problem, sondern eher eine Misere verschiedener Branchen und Regionen. Doch die Schülerzahlen schrumpfen weiter - und damit die Zahl potenzieller Auszubildender. Derzeit sind rund 500 Lehrstellen im Landkreis nicht besetzt, teilt die Industrie- und Handelskammer (IHK), Bezirkskammer Göppingen, mit. Um suchende junge Menschen und Unternehmen doch noch zusammen zu bringen, beteiligen sich die IHK, die Agentur für Arbeit und die Berufliche Bildung GmbH (BBQ) am 18. Juni an der bundesweiten Aktion "Tag der Ausbildungschance". Schulabgänger hätten so noch die Möglichkeit, im Herbst eine Lehre zu beginnen. An diesem Tag stehen die Ausbildungsexperten der drei Institutionen von 10 bis 16 Uhr im Gebäude der IHK Göppingen, Franklinstraße 4, für Beratungsgespräche zur Verfügung. Interessierte sollten ihre Bewerbungsunterlagen mitbringen, unterstreichen die Veranstalter.

"Auch bisher unschlüssige junge Leute, die sich erst jetzt für eine Ausbildung entschieden haben, können gerne einen Beratungstermin vereinbaren", rührt Hanspeter Erne, Leiter der IHK-Berufsausbildung in Göppingen, die Werbetrommel für den Aktionstag und fügt hinzu: "Die Chancen, eine Ausbildungsstelle zu bekommen, sind so gut wie seit 20 Jahren nicht mehr."

Azubis dreier Unternehmen werden am 18. Juni ihren Beruf vorstellen: Von 13 bis 14 Uhr geht es um die Fachkraft für Lagerlogistik (Spedition Wackler), von 14 bis 15 Uhr um den Beruf des Kaufmanns für Einzelhandel (Konsumgenossenschaft Göppingen) und von 15 bis 16 Uhr um den Gießereimechaniker (Schweizer Group). Wer noch nicht so recht weiß, wohin die Reise geht, kann bei Mitarbeitern der Agentur für Arbeit auch einen Berufsorientierungstest machen.

Weil immer häufiger qualifizierte Azubis und Mitarbeiter fehlen, fordert der Göppinger SPD-Landtagsabgeordnete Peter Hofelich die Verantwortlichen auf, "den Fachkräftemangel auch regional anzugehen". Den Auftakt bildete die Gründung der Fachkräfteallianz im Land im Dezember, nun müssten mehr und mehr regionale Initiativen folgen, fordert Hofelich. Der Parlamentarier, der Regierungsbeauftragter für Mittelstand und Handwerk ist, setzt zudem verstärkt auf die duale Ausbildung, mehr erwerbstätige Frauen und einen "Imageschub für soziale und handwerkliche Berufe".

Info Eine verbindliche Anmeldung zum "Tag der Ausbildungschance" ist möglich unter Telefon: (07161) 6715-8426 oder per E-Mail: daniela.sommer@stuttgart.ihk.de