Kreis Göppingen Rotary Club steuert 3000 Euro bei

Horst Bornmann (l.), Gerald Buß (r.) und Peter Saile (2.v.r.) vom Rotary Club Göppingen-Stauferland überreichen den Scheck an Redaktionsleiter Rüdiger Gramsch.
Horst Bornmann (l.), Gerald Buß (r.) und Peter Saile (2.v.r.) vom Rotary Club Göppingen-Stauferland überreichen den Scheck an Redaktionsleiter Rüdiger Gramsch.
Kreis Göppingen / SWP 10.03.2012
Das Abschlusskonzert der "Guten Taten" in der Stadtkirche war nicht nur ein kultureller Hochgenuss. Der Rotary Club Göppingen-Stauferland erlöste damit auch noch 3000 Euro.

Die Mitglieder des Rotary Club Göppingen-Stauferland haben sich das Helfen auf die Fahnen geschrieben - und dazu gehört neben einigen anderen Engagements auch die regelmäßige Unterstützung der NWZ-Aktion. 12 000 Euro wurden in den vergangenen drei Jahren bereits für die sozialen Belange im Landkreis beigesteuert. Jetzt haben sich die Rotarier zum vierten Mal mit einem Benefizkonzert an den "Guten Taten" beteiligt und den musikalischen Abschluss der Aktion markiert. Es war ein vielgelobter Auftritt am Sonntag in der vollbesetzten Stadtkirche. Das Konzert stand im Zeichen der Musik Johann Sebastian Bachs. Wohl zum ersten mal seit Jahrzehnten wurde das sehr schwierige Zweite Brandenburgische Konzert in Göppingen aufgeführt, berichtete Gerald Buß. Der Kirchenmusiker hatte zusammen mit dem Kammerorchester Nota Cambiata und einem hochklassig besetzten Solistenensemble das Programm geschultert. Die Zuhörer waren begeistert. Das Ergebnis war noch erfreulicher. 3000 Euro für die NWZ-Aktion brachten Rotary Präsident Dr. Peter Saile, Gerald Buß und Horst Bornmann ins Aktionsbüro der NWZ und überreichten den symbolischen Spendenscheck an Redaktionsleiter Rüdiger Gramsch. Der sagte im Namen von Redaktion, Verlag und Förderverein "Gute Taten" herzlich danke und betonte, dass damit der Spendenstand kurz vor Schluss nochmal deutlich steigen wird. Wie hoch, das wird die Bilanz demnächst ergeben.

Peter Saile betonte, wie gut die Zusammenarbeit funktioniert habe. Die Rotarier unterstützen die Auswahl der sozialen Vorhaben bei den "Guten Taten" mit ganzem Herzen, unterstrichen Saile, Buß und Bornmann unisono.