Ulm Rommel: Der Mensch hinter dem Mythos

Ulm / SWP 12.01.2012

Eine Einführungsmatinee zum Stück Rommel - ein deutscher General findet am Sonntag, 15. Januar, um 11 Uhr im Foyer des Theaters Ulm statt. Sie ist der Auftakt zur künstlerischen und inhaltlichen Auseinandersetzung mit der ebenso faszinierenden wie ambivalenten historischen Figur Erwin Rommel. Neben ersten Kostproben aus dem Stück bieten das Inszenierungsteam und die Schauspieler Hintergrundinformationen zur Entstehung des Stückes. Fragen wie Rommels Selbstinszenierung und das Verhältnis von Rommel zu Hitler werden beleuchtet.

Ein bisher unveröffentlichtes Interview, das 1946 mit Rommels Frau Lucie-Maria Rommel über ihren Mann und sein Verhältnis zum Diktator geführt wurde, bildet einen Höhepunkt der Matinee. Ebenso wie bei allen folgenden Veranstaltungen im Begleitprogramm zur Uraufführung wird der Diskussion mit dem Publikum eine Plattform gegeben. Mit dabei sind an diesem Vormittag Stephan Suschke (Co-Autor und Regisseur), Michael Sommer (Co-Autor und Leitender Schauspieldramaturg am Theater Ulm), Rommel-Darsteller Gunther Nickles (Darsteller Rommel). Karten gibt es nur an der Tageskasse.

Info Die Uraufführung findet am Donnerstag, 26. Januar, um 20 Uhr im Großen Haus in Ulm statt. Restkarten an der Theaterkasse Telefon: (0731) 1 61 44 44 und an der Abendkasse.