Mit rund 90 jungen Musikerinnen und Musikern war das Ensemble der Städtischen Jugendmusikschule Göppingen unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Martin Gunkel in den Herbstferien zu Gast bei der katalanischen Partnermusikschule „Estudi Teresa Maria“.

Im Mittelpunkt  der Konzertreise stand ein gemeinsamer Auftritt im voll besetzten Teatre Auditori de Granollers beim Festkonzert zum Doppeljubiläum: Gefeiert wurden das 50-jährige Bestehen der Musikschule „Estudi Teresa Maria“ und die 25-jährige Partnerschaft mit der Städtischen Jugendmusikschule Göppingen.

Ovationen für „Ode an die Freude“

Die jungen Musiker des Göppinger Jugendsinfonieorchesters begeisterten mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Ludwig van Beethoven und  Giuseppe Verdi. Die vierzehnjährige Geigerin Marie Veronica Helling glänzte als Solistin mit den virtuosen Zigeunerweisen von Pablo de Sarasate.

Gemeinsam mit den Folklore-Ensembles der Partnermusikschule führten die Göppinger den berühmten Maskerade-Walzer von Aram Chatschaturian und das Intermedio „La Boda de Luis Alonso“ auf.

Abschließender Höhepunkt war die festliche „Ode an die Freude“ von Ludwig van Beethoven im deutsch-spanischen Großensemble. Der Beifall des temperamentvollen katalanischen Publikums wollte nicht enden. Ebenso erfolgreich verlief ein weiteres Konzert in der sehr gut besuchten Kathedrale San Feliu de Sabadell. Auch hier agierte das Göppinger Jugendsinfonieorchester mit großer Spielfreude und Engagement.

Festempfang im Rathaus

Erneut wurde das Orchester der Hohenstaufenstadt mit Bravorufen und Ovationen gefeiert. Bürgermeisterin Marta Farrés hatte die jungen Göppinger Musiker zuvor zu einem festlichen Empfang ins historische Rathaus eingeladen. Sie betonte die Bedeutung des kulturellen Austauschs und der internationalen Beziehungen. Mit der Musik als internationale Sprache und über die Jugend könne ein großer Beitrag zur Völkerverständigung und zum Frieden in der Welt geleistet werden. Die Besichtigung der Altstadt von Barcelona sowie Tagesausflüge zum Kloster Montserrat und an die Costa Brava rundeten das Kulturprogramm in Katalonien ab.

Die internationale Jugendbegegnung wurde vom Bundesministerium für Familie und Jugend sowie vom Verband deutscher Musikschulen gefördert. Fotogalerie mit Reisebericht: www.ims-goeppingen.de