Der Stauferpark in Göppingen wird am Wochenende zum Treffpunkt für kreative Grillteams aus ganz Deutschland. Am Sonntag findet die bundesweite Meisterschaft, ausgerichtet von der German Barbecue Association (GBA), statt. In zwei Wettkampfklassen – Profis und Amateure – treten die 31 Teams gegeneinander an. Viele der Teilnehmer kommen aus Süddeutschland, einige reisen aber auch von der Holländischen Grenze an. Die Teams werden aus maximal acht Teilnehmern bestehen. Die Besonderheit: Auch Dän Klein (27), ein in Börtlingen aufgewachsener Grillfachmann, tritt an und kämpft mit seinem Team um den Titel.

„Wir rechnen uns ziemlich gute Chancen aus und sind offen für das, was kommt“, sagt Klein, der inzwischen in Weissach im Tal wohnt. Die sieben Freunde vom Team „South Side BBQ“ haben bereits zwei Mal den Titel in der Amateurkategorie gewonnen, in diesem Jahr müssen sie deswegen als Profis antreten. Die Richter bewerten alle Teams nach einem offiziellen Regelwerk der GBA. Bei den Amateuren darf maximal ein Teammitglied Grillprofi – also beispielsweise Koch oder Metzger sein. Bei den Profis treten erfahrene Fachleute an – oder eben der zweimalige Gewinner aus der Amateurkategorie. "Wir haben aber als Amateure im vergangenen Jahr schon mehr Punkte bekommen, als das Siegerteam der Profis", sagt Dän Klein.

Insgesamt stehen für die Teams sieben unterschiedliche Gänge zur Wahl, von denen fünf in die Wertung einfließen. „Die Griller müssen den Grundprodukten Bratwurst, Fisch, Huhn, Hohe Rippe, Rinderbrust oder Spareribs den optimalen Geschmack entlocken und eine passende Beilage auch optisch ansprechend präsentieren“, sagt Ernst Büttner, Sprecher der GBA. Lachs von der Zedernplanke oder eine gebackene Ananas, geschichtet mit Schokoladensoße? Die Teams können ihre Kreativität mit allerlei Lebensmitteln auf dem Rost ausleben.

Neu: Die Staufermeisterschaft

Doch nicht nur die Experten können sich bei der Meisterschaft beweisen: Für Grillfreunde aus dem Kreis Göppingen hat die GBA die Staufer-Meisterschaft ins Leben gerufen.Am Samstag, sollen die Teilnehmer ab 15 Uhr innerhalb von drei Stunden drei Gerichte auf dem Grill zubereiten. Derjenige, der das beste Ergebnis erzielt, kann 300 Euro gewinnen. Allerdings ist die Resonanz auf die Staufer-Meisterschaft noch nicht so groß, wie sich die Veranstalter das wünschen würden. „Bislang haben sich nur fünf Teams angemeldet“, gibt Sprecher Ernst Büttner zu. Er würde sich freuen, wenn der ein oder andere Grillbegeisterte sich noch melden würde. Auf der Homepage der GBA können sich Teilnehmer bis Samstagfrüh anmelden.

Die Meisterschaft findet ganz im Norden des Stauferparks auf einem Gelände an der Konrad-Zuse-Straße statt. Rund um diese Fläche hat der Veranstalter zwei große Parkplätze ausschildern lassen, auf denen etwa 8000 Fahrzeuge parken können, sagt Büttner. Sonst sei die Meisterschaft auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Besucher dürfen nah heran ans Geschehen

Die Besucher kommen auf dem Gelände am Sonntag sehr nah an die Profis heran und können sich anschauen, was diese auf dem Rost zaubern. „Da können sich die Zuschauer sogar die Finger verbrennen“, sagt der Sprecher des Vereins. Der ein oder andere Teilnehmer werde sicher seinen Bereich ein wenig absperren, damit ihm niemand ins Werk pfuschen könne. Büttner rechnet damit, dass einige Tausende in den Stauferpark kommen werden, um sich anzusehen, was die Grillmeister zaubern. Diese legen am Sonntag um 11 Uhr los.

Die Profis haben in den vergangenen Monaten immer wieder geprobt und an ihren Gängen gefeilt: „Wir sind nicht so stark aufgeregt. Ganz im Gegenteil. Bei uns steht immer der Spaß im Vordergrund“, sagt Dän Klein, der seine Freunde aus Süddeutschland auch zur Grillprobe in den Kreis eingeladen hatte. Die acht Männer wollen am Sonntag an den Erfolg vom vergangenen Jahr bei der Meisterschaft in Schwäbisch Hall anknüpfen: Dort hatten sie die Gewinner der Profikategorie in der Anzahl der erhaltenen Punkte bereits übertroffen.


Wettbewerb nur für Griller aus dem Kreis Göppingen

Samstag, findet ab 15 Uhr die Staufer-Meisterschaft statt. Dafür sucht die GBA noch weitere Teams. Zugelassen sind ausschließlich Amateure, die ihren Wohnsitz im Kreis Göppingen haben.

Die Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahren alt sein. Jedes Team darf aus maximal drei Personen bestehen. Es erhält einen Warenkorb vom Verein, dessen Produkte es verwenden muss.

Weitere Informationen auf der Homepage www.gbaev.de.

PROGRAMM am Pfingstwochenende bei der Deutschen Grillmeisterschaft

Uhrzeit     Samstag, 18.Mai (Eintritt frei)
08:00  Anreise und Aufbau der Teams
10:00  Jurorenausbildung im Juryzelt bis voraussichtlich 14 Uhr
12:00 Warenausgabe an die Teams
14.30 Wettbewerb "Staufer Grillmeister"
19:30 Team und Sponsorenparty
   
  Sonntag, 19. Mai (Eintritt Erwachsene 3 €)
09:00 Einlass
10:00 Grußwort OB Guido Till und Vereidigung Juroren
Moderation Marc Nebelung
11:00 Eröffnung des Wettkampfes
12:00 Livemusik mit "Mi Terra"
14:00 Vorführung der Feuerwehr
15:00 Showgrillen mit Andreas Rummel
16:30 Dacia Bridges & Band von Modern Country bis Southern Rock, unplugged
18:00 Siegerehrung