Rätsche im Schlachthof

SWP 11.01.2012

Vor gut 30 Jahren wurde in Geislingen der Verein "Rätschenmühle" gegründet. Fast zwei Jahre investierten die Kulturschaffenden in den Ausbau der früheren Seemühle, im Volksmund "Rätschenmühle" genannt. Die Kulturbühne öffnete im Juli 1980 erstmals offiziell. Im Jahr 1998 bezog die "Rätsche" im ehemaligen Schlachthof Quartier und firmiert seitdem unter "Rätsche im Schlachthof".

Bei der Rätsche kommen Kabarettisten, Musiker aus aller Welt und Schauspieler zum Zug. Auch "drumrum" findet viel Kultur statt, etwa das "Jazz-Frühstück", die Musicals mit Torsten Moll unter der musikalischen Federführung von Friedrich Kienle, die rätscheeigene Improtheatertruppe "Käsch" und vieles mehr.

Seit es in der Rätsche den Arbeitskreis Mitgliederwerbung gibt, ist die Zahl der Mitglieder im Rätscheverein auf 460 gestiegen - für den Verein überlebenswichtig.

Vorverkauf und Reservierung: Telefon: (07331) 4 22 20; E-Mail: info@raetsche.de; Homepage: www.raetsche.de