Die Sommerspielzeit im Naturtheater Heidenheim beginnt am 9. Juni. Dabei hält der König der Diebe Einzug auf dem Schlossberg und das Naturtheater verwandelt sich in Sherwood Forest: "Robin Hood" von Hannes Hirth steht auf dem Spielplan und ganz wie es sich für die Legende des englischen Helden gehört, wird der Kampf gegen den bösen Sheriff von Nottingham und sein Gefolge aufgenommen, aber auch um die schöne Lady Marian geworben. Robin Hood gilt als Rächer der Enterbten und Beschützer von Witwen und Waisen, so ist es auf der Homepage des Naturtheaters zum Stück nachzulesen. "Zusammen mit seinem Freund Little John verteilt er Gold an die Armen, doch der erbarmungslose Sheriff von Nottingham als Steuereintreiber raubt den Leuten gnadenlos den letzten Penny. Da ist natürlich Robin Hood und sein Gefolge ein Dorn im Auge. Also fasst Prinz John einen Plan, um Robin Hood ein für alle Mal das Handwerk zu legen." Allerdings ist die Aufführung gleichzeitig "ein tierisches Vergnügen", denn die Schauspieler schlüpfen zugleich in die Rolle von Tieren. Robin Hood ist ein Fuchs. Er und Little John zielen nicht nur mit Pfeil und Bogen auf die Schätze der Reichen, sondern auch auf die Lachmuskeln ihrer Zuschauer. "Für Groß und Klein wartet mit dem Stück ein Riesenspaß", versprechen die Veranstalter.

Info Premiere von "Robin Hood" ist am 9. Juni, um 15 Uhr. Gespielt wird das Stück bis zum 24. August jeweils mittwochs und sonntags ab 15 Uhr. Karten verkauft das Naturtheater Heidenheim, Telefon: (07321) 925555. Internet: www.naturtheater.de