Freizeit Radtour zum Thema neue Energien

Kreis Göppingen / SWP 07.08.2018

  Hinauf auf die Kuchalb geht es von Göppingen, Süßen oder Geislingen aus mit dem Radwanderbus. Von dort aus werden die Hochflächen der Ostalb im Raum Böhmenkirch mit dem Fahrrad erkundet. „Neue Energien – Neue Landschaften“ heißt die Tour, die das Kreisumweltschutzamt am 15. September im Rahmen des Veranstaltungsprogramms „80 Jahre Landkreis Göppingen“ anbietet. Rund um Böhmenkirch sind in den vergangenen Jahren viele Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energie entstanden. Windräder, Biogasanlagen und Photovoltaikanlagen prägen zunehmend das Landschaftsbild. Am Stöttener Berg stand in den 1950er Jahren das erste moderne Windrad, dort entsteht zurzeit ein Testfeld für Windkraft „in schwierigem Gelände“. Die Teilnehmer der Radtour besuchen auch die größte Windfarm Baden-Württembergs, die vor zwei Jahren in den Wäldern des westlichen Albuchs gebaut wurde. Die etwa 50 Kilometer lange Tour endet in Süßen. Anmeldung bis 5. September per E-Mail: umweltschutzamt@landkreis-goeppingen.de. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Die größte Veranstaltung im Jubiläumsjahr ist das Landkreisfest am 22. und 23. September in der Werfthalle im Göppinger  Stauferpark, wo sich die Städte und Gemeinden präsentieren. Der Samstag, 22. September, steht darüber hinaus ganz im Zeichen des „Tags des Handwerks“. Außerdem finden in der und rund um die Werfthalle Aktionen zum Thema „Senioren im Straßenverkehr“ statt. Am Samstagsvormittag gibt es zudem einen „Schreiwettbewerb“ für Kinder. Als weiteres Highlight präsentiert Kreisarchivar Dr. Stefan Lang den mit Gerhard Stahl produzierten Dokumentationsfilm „Kaugummi und Buchele“ über die Nachkriegsjahre im Landkreis. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel