Göppingen/Börtlingen / Sandra Schröder  Uhr
Statt Roter Wurst kommen bei der Deutschen Grillmeisterschaft im Stauferpark am Wochenende sieben Gänge auf den Rost. Die Grillgruppe South Side BBQ mit dem Börtlinger Dän Klein hat als Vorbereitung auf den Wettkampf schon kräftig angegrillt.
Am Pfingstwochenende wird es heiß im Stauferpark: Am Samstag 18. Mai und Sonntag 19. Mai treten Amateur- und Profi-Teams am Grillrost gegeneinander an. Damit unter Zeitdruck im Wettkampf nichts anbrennt, proben die Teams vorher ihre Gerichte. So auch die Grillgruppe South Side BBQ. Einmal im Monat treffen sich die sieben Grillfreunde aus Baden-Württemberg und Bayern, um über mehrere Stunden neue Rezepte zu erproben. Dann wird Gang für Gang gemeinsam probiert. Dabei kommt nicht nur Wurst und Fleisch auf den Grill, sondern auch mehrteilige Desserts. Kennen gelernt haben sie sich online auf einem Grillforum. Deswegen tragen die Griller auch braune Shirts mit ihren User-Namen aus dem Forum. 

"Ich habe mit einem Stock am Feuer angefangen zu grillen, aber in der Zwischenzeit habe ich einige Grills zu Hause, auf denen ich ständig koche und grille", erzählt Dän Klein ("Mr. Mogli") aus Weissach im Tal. Er stammt ursprünglich aus Börtlingen im Kreis Göppingen und hat im April dort mit seinen beiden Kollegen Oliver Zink ("Allpapa") aus Kalbensteinberg und Stefan Müller ("Nebelbank") aus Schwäbisch Gmünd für die Meisterschaft geprobt. Im Garten von Dän Kleins Tante entfachten die Grillfreunde einen Smoker, einen Gas-Kugelgrill und einen Keramik-Grill, der aussieht wie ein großes grünes Ei. Die Tipps der Grillexperten und die Kreationen mit "Stauferico" und Rhabarber-Ananas-Dessert gibt es hier im Film zu sehen: