Zell u. A Private Träger erwünscht

Zell u. A / SWP 08.05.2012

Die Gemeinde Zell gibt Zuschüsse für die Kleinkindbetreuung von Tagesmüttern in angemieteten Räumen. "Wir brauchen Kindertagespflege von privaten Trägern", erläuterte Hauptamtsleiterin Heike Wiedmann im Gemeinderat. Das entlastet die Gemeinde bei der Bereitstellung von Krippenplätzen. Eine Tagesmutter kann mit entsprechender Unterstützung bis zu zwölf Kinder betreuen. Der Zuschuss der Gemeinde orientiert sich an dem Kostenausgleich, die der Gemeindetag bei einer auswärtigen Kinderbetreuung empfiehlt. Zuschüsse gibt die Gemeinde nur für die Betreuung von Zeller Kindern.