Ein ungewöhnlicher Fall beschäftigt die Polizei in Heiningen. Ein so genanntes Pocketbike ist in Flammen aufgegangen. Doch wem gehört das Mini-Motorrad? Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise. Ein halbes Dutzend Jugendliche machte sich am Karfreitag gegen 20 Uhr an einem Pocketbike zu schaffen. So werden Motorräder im Taschenformat („Pocket“) genannt, die laut Definition eine Größe von 110  mal 50  mal 50 Zentimeter nicht überschreiten.
Zeugen wurden auf die Gruppe nordöstlich von Heiningen in der Nähe eines Bauernhofes aufmerksam, weil das Gefährt plötzlich in Flammen aufging. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr und Polizei entfernte sich die Personen. Passanten gelang es aber, einen 15-Jährigen festzuhalten. Gegenüber der Polizei gab der Junge an, dass zufällig eine Zigarettenkippe in den Tank gefallen sei, weshalb das Zweirad in Flammen aufging. Über die Besitzverhältnisse schwieg er sich aus. Die Polizei geht deshalb davon aus, dass das Pocketbike, in der Ausführung als Dirtybike, gestohlen wurde. Sie stellte die Überreste für weitere Ermittlungen sicher. Das Polizeirevier Göppingen,  Telefon (07161) 622360,  fragt deshalb: Wer vermisst ein solches Pocketbike? Darüber hinaus bittet sie Zeugen des Geschehens, sich zu melden.