Göppingen Polizei stellt Gehwegraser

Göppingen / SWP 14.06.2012
Ein 18-jähriger VW-Golf-Fahrer hat am Mittwoch gegen 23.30 Uhr mehrere Jugendliche in Gefahr gebracht, die einen Zebrastreifen in der vorderen Karlstraße überqueren wollten. Die Jugendlichen, die nach dem EM-Fußballspiel unterwegs waren, erkannten die Gefahr des schnell herannahenden Fahrzeugs und blieben auf dem Gehweg stehen. Der Fahrer war schon davor in der Schützenstraße einer Polizeistreife aufgefallen. Die Beamten hatten den VW bereits am Vormittag kontrolliert und auf Grund gravierender Fahrzeugmängel aus dem Verkehr gezogen. Der Golf war wegen abgefahrener Reifen, defekten Bremsen und anderen technischen Mängeln verkehrsunsicher. Als der Fahrer die Polizeistreife bemerkte, versuchte er nun zu flüchten und raste davon. In der mittleren Karlstraße konnte der Golf jedoch gestellt werden. Der Fahrer, der einen deutlich alkoholisierten Eindruck machte, musste nach Polizeiangaben nun nicht nur seinen Führerschein abgeben, es wurde auch eine Blutprobe entnommen. Außerdem beschlagnahmten die Beamten den verkehrsunsicheren VW.
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel