Beamte des Polizeireviers Göppingen wurden am Mittwoch gegen 15.50 Uhr zum Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) gerufen. Von dort hatte ein Busfahrer angerufen, der von einer 32-Jährigen beleidigt worden war. Als die Beamten eintrafen, wollte sich die Frau entfernen. Und als die Beamten sie daran hinderten, fing sie an zu schreien, versuchte sich aus den Griffen der Beamten zu lösen und ließ sich auf den Boden fallen. Zudem versuchte sie, sich unter einen stehenden Bus zu legen.

Da sie sich nicht beruhigte, wurde sie auf dem Boden fixiert und gefesselt. Dabei beleidigte sie die anwesenden Polizisten fortlaufend. Auf Grund ihres psychischen Zustandes wurde sie in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert. Bei dem Vorfall verletzte sich eine Beamtin leicht. Das Polizeirevier Göppingen nahm die Ermittlungen auf. Die 32-Jährige muss sich nun wegen Beleidigungen und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.