Ulm Plätze frei für Kurse der "Ulmer Schule"

SWP 11.02.2012

Für einige der neuen Kurse der "Ulmer Schule", des traditionellen Kurssystems der Ulmer Künstlergilde, gibt es noch freie Plätze, die bei zügiger Anmeldung vergeben werden können:

"Schriftbilder", Sa./So., 11./12. Februar, 10.45 bis 13 Uhr und 14 bis 16.15 Uhr für Fortgeschrittene

Der Schriftkünstler, Autor und Galerist Dietmar H. Herzog erarbeitet mit den Teilnehmern poetische Verknüpfungen von Bild und Text, ermöglicht den Zugang zum eigenen "bildnerischen dichten".

Grundlagenkurs Malerei und Zeichnung, Sa./So., 18./19. Februar, 10 bis 17 Uhr für Anfänger

Der Kurs richtet sich an alle, die ihr Grundlagenwissen zu Malerei, Komposition und Materialbeherrschung auffrischen wollen. Peter Schoppel ist freier Maler und hat deutschlandweit mit seinen Rasterbildern ausgestellt. Er pflegt eine klassische Malerei und vermittelt im Kurs auch Basiswissen einer "Sehschule".

"Gesucht und gefunden: Collage und Wandobjekte", Sa./So., 25./26. Februar, 10 bis 17 Uhr für Anfänger und Fortgeschrittene

Dorothee Herrmann, die "Zeichnerin mit Faden und Stoff" auf spielerischen Pfaden: Collagen, kleine Wandobjekte, schmucke dreidimensionale Fantasien.

Info Anfragen und Kursbuchung unter Telefon: (0731) 9 26 00 11, E-Mail: ulmerschule@kuenstlergildeulm.de