Kreis Göppingen Pflichtabgabe: Meldefrist endet

Kreis Göppingen / SWP 22.03.2013

Betriebe und Verwaltungen mit 20 und mehr Beschäftigten sind verpflichtet, fünf Prozent ihrer Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen zu besetzen - so genannte "Pflichtplätze". Für jeden nicht besetzten Pflichtplatz muss eine Ausgleichsabgabe an das Integrationsamt gezahlt werden. Arbeitgeber, die ihrer Meldepflicht noch nicht nachgekommen sind, haben dafür noch bis 31. März Zeit. Fragen zum Anzeigeverfahren werden unter Telefon: (07161) 9770-215 beantwortet. Silke Steinmeyer, Telefon: (07161) 9770-700, und Armin Reiter, Telefon: (07161) 9770-184, vom gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Göppingen und der Jobcenter Landkreis Esslingen und Landkreis Göppingen unterstützen Arbeitgeber, die einen schwerbehinderten Menschen einstellen möchten. Dazu gehören auch Förderleistungen und eine Inklusionsprämie.