PERSÖNLICHES

Ist jetzt Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen: Dekanatsreferent Felix Müller.
Ist jetzt Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen: Dekanatsreferent Felix Müller.
SWP 12.05.2012

Felix Müller ist neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Göppingen (ACK). Er ist ebenso Dekanatsreferent des katholischen Kirchenbezirks Göppingen-Geislingen. Da der bisherige Vorsitzende, Pastor Stefan Reinhardt, im Sommer die Stelle wechselt, wurde mit Wirkung vom 1. Juli Felix Müller zum neuen Vorsitzenden des ACK gewählt. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Dekan Rolf Ulmer von der evangelischen Kirche bestimmt. Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Göppingen ist ein Zusammenschluss der christlichen Kirchen in Göppingen. Zu ihr gehören die evangelische und die katholische Kirche, die evangelisch-methodistische Kirche, die Heilsarmee, die Apis, die syrisch-orthodoxen Kirchengemeinden, die armenische Kirche sowie die griechisch-orthodoxe Gemeinde. Die Arbeitsgemeinschaft wirkt unter anderem beim Ökumenischen Friedensgebet innerhalb der interkulturellen Woche mit und gestaltet den Gottesdienst am 9. November zum Gedenken an die Reichspogromnacht. Die ACK setzt sich für ein gutes Miteinander der christlichen Kirchen ein.

Peter Borchard, Elektromeister am Christophsbad in Göppingen, wird am 21. Mai sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Vor seinem Eintritt ins Unternehmen 1987 war Borchard in Südoldenburg Zweigstellenleiter eines Elektrounternehmens. Auch im Christophsbad hat er seit Beginn seiner Tätigkeit als Leiter der Elektrowerkstatt eine führende Position inne. Nicht nur in seinem Beruf ist er immer mit Engagement bei der Sache, bei seinen Bienen blüht er genauso auf: Er machte das Christophsbad zum ersten und einzigen Krankenhaus mit Bienenlehrpfad. Diesen eröffnete er 2006, nachdem er fünf Jahre zuvor seine Staufenimkerei am Ödeweg eingerichtet hatte. Die Geschäftsleitung bedankte sich mit einer Urkunde, einem Geldgeschenk und einem Pizzateller mit Abbildung des Badhauses und dem im Christophsbad traditionellen Gugelhupf.