Martin Bleif PERSÖNLICHES

Martin Bleif von den Alb-Fils-Kliniken in Göppingen wurde zum Professor ernannt.
Martin Bleif von den Alb-Fils-Kliniken in Göppingen wurde zum Professor ernannt.
SWP 23.03.2013

Raimund Detko, Mitarbeiter in der Abteilung Bader Special Leather der Firma Leder Bader in Göppingen, feierte sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Geschäftsleitung und Betriebsrat beglückwünschten ihn zu seinem Jubiläum und dankten für seinen Einsatz in den vergangenen Jahren.

Andreas Glöggler aus Eislingen wurde bei der Diözesanversammlung des Kolpingwerks im Bildungshaus Untermarchtal als Beisitzer in den Vorstand des Kolpingwerks der Diözese Rottenburg-Stuttgart gewählt. Von 2001 bis 2005 war er zweiter Vorsitzender der der Kichengemeinde St. Sebastian in Geislingen, und von 2007 bis 2011 Diözesanrat.

, Privat-Dozent an den Alb-Fils-Kliniken in Göppingen, wurde durch die Universität Tübingen zum Professor ernannt. Bleif ist nun neben Prof. Gerd Becker der zweite Mitarbeiter der Radioonkologie dem diese Ehre zuteil wurde. "Die Berufung zum Professor ehrt mich und unterstützt mich in meinem Anliegen, die Lehrinhalte der Radioonkologie intensiv durch praktische Erfahrungen sowie durch Integration aktueller Forschungserkenntnisse bereichern zu können. Damit ist mir die Möglichkeit gegeben, das Ziel einer zukunftsorientierten Ausbildung unserer Studierenden entscheidend zu fördern", sagte Bleif zu seiner Ernennung. Prof. Martin, Geschäftsführer der Alb-Fils-Kliniken würdigte seine ausgewiesene Expertise. "Bleif ist ein ausgesprochener Kenner der Materie und wird den Fachbereich durch seine Professur noch weiter nach vorne bringen". Nach seiner Approbation 1997 wirkte Bleif in der Radioonkologischen Universitätsklinik Tübingen, war dort ab 2006 Oberarzt und von 2008 bis 2010 Leitender Oberarzt und stellvertretender ärztlicher Direktor. 2012 wechselte Martin Bleif als Leitender Arzt in die Radioonkologie nach Göppingen.