PERSÖNLICHES

40 Jahre im öffentlichen Dienst: Cornelia Dannenhauer vom Börtlinger Rathaus.
40 Jahre im öffentlichen Dienst: Cornelia Dannenhauer vom Börtlinger Rathaus.
SWP 25.02.2012

Cornelia Dannenhauer ist seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst tätig, davon 30 im Börtlinger Rathaus. Dannenhauer ist Sekretärin im Vorzimmer des Bürgermeisters und betraut mit den Aufgabenbereichen Standesamt und Geschäftsstelle des Gemeinderats. Rathauschef Franz Wenka sprach ihr bei einer Betriebsfeier die besondere Anerkennung der Gemeinde aus und dankte ihr für die verantwortungsbewusste Mitarbeit. Sie sei ihm bei seinem Amtsantritt eine ganz wichtige Hilfe gewesen. Ihre Verwaltungskenntnisse aus dem Landratsamt hätten bei der Modernisierung der Büroabläufe im Rathaus ganz entscheidend beigetragen. Ins Landratsamt kam sie 1970 nach dem Abschluss der Wirtschaftsschule, bis 1981 war sie im Bereich des Krankenhausneubaues tätig.

Elke Lang, Gemeindereferentin im katholischen Dekanat Göppingen-Geislingen, blickt auf ihr 25-jähriges Arbeitsjubiläum zurück. Nach dem Studium der Religionspädagogik an der katholischen Fachhochschule Freiburg wurde Lang im 1988 als Gemeindereferentin in der Diözese Rottenburg-Stuttgart angestellt und der Pfarrei St. Martinus in Nenningen zugeordnet. Lang ist weit über die Gemeinde- und Dekanatsgrenzen hinaus als kompetente Mentorin bekannt. Sie übernimmt Verantwortung in der Gemeindekatechese, motiviert, befähigt und begleitet Ehrenamtliche, gestaltet liturgische Feiern, arbeitet mit Gruppen und Gremien, koordiniert und leitet verschiedene Bereiche der Pastoral in den Gemeinden. Die Gemeindemitglieder aller Altersgruppen erleben sie als glaubwürdige Seelsorgerin. Die Gemeinde sieht sie zu allererste als Lebensraum und als Ort des Miteinanders und der Begegnung, aber auch des Aufeinanderangewiesenseins und der Mitmenschlichkeit. Dieses Grundverständnis lebt und verkörpert Lang über ihren Beruf hinaus selbst. Mit der Errichtung der Seelsorgeeinheit Lautertal und der aktuellen Vakanz wurden die Aufgaben für die Gemeindereferentin noch umfangreicher. So kamen die Gesamtleitung der Firmvorbereitung, die Kindergartenpastoral, Predigtdienst und regelmäßige Wort-Gottes-Feiern in der ganzen Seelsorgeeinheit hinzu. Ganz neu fällt in den Zuständigkeitsbereich die Verantwortung für die Kirchengemeinde Weißenstein.