Veranstaltung NWZ-Leserfest in Eislingen um 15 Uhr

Das Thema Kinderbetreuung beschäftigt die Bürger. Ob es künftig mehr Angebote wie die Waldwunderwochen gibt?
Das Thema Kinderbetreuung beschäftigt die Bürger. Ob es künftig mehr Angebote wie die Waldwunderwochen gibt? © Foto: Giacinto Carlucci
Eislingen / SWP 16.08.2018
Die Ergebnisse der Leserumfrage werden am Donnerstag (16. August) beim NWZ-Leserfest in Eislingen vorgestellt.

Jüngst konnten die Eislinger Bürger bei der NWZ-Umfrage zu verschiedenen Themen rund um ihre Stadt insgesamt 13 Fragen mit Schulnoten bewerten. Fragen zur Verkehrssituation beispielsweise oder zum allgemeinen Wohlbefinden, der ärztlichen Versorgung oder auch zum Angebot für Senioren galt es zu benoten. Ein weiteres, die Bürger bewegendes Thema ist die aktuelle Situation der Kinderbetreuung. Die Stadt verfügt über elf Tageseinrichtungen für Kinder ab drei Jahren, davon befinden sich sechs in der Trägerschaft der drei Kirchengemeinden. Darüber hinaus gibt es Betreuungsangebote für Kinder ab einem Jahr. Doch sind die Eislinger Einwohner mit diesem Angebot zufrieden? Gibt es hier Verbesserungspotenzial oder Wünsche?

Der Bereich der Jugendarbeit hat für Eislingens Stadtpolitik zentrale Bedeutung. Seit langer Zeit gibt es das Kinder- und Jugendbüro unter dem Dach des Rathauses, dessen Mitarbeiter sich für die Interessen von Kindern und Jugendlichen einsetzen und deren Beteiligung am Stadtgeschehen fördern. Das Team betreut zudem das Jugendhaus Talx und den gleichnamigen Arbeitskreis.

Außerdem plant und organisiert das Kinder- und Jugendbüro stadtweit Projekte und Aktionen für Kinder und Jugendliche, wie zum Beispiel die Waldwunderwochen in den Sommerferien oder verschiedene Veranstaltungen, so auch den internationalen Dirt-Bike-Contest am 1. September.

Eng ist die Kooperation mit der offenen mobilen Jugendarbeit und auch die Schulsozialarbeit aller Eislinger Schulen wird stets in die Planung einbezogen. Wie wird die Meinung zum Angebot für Jugendliche ausfallen?

Nicht nur dieses Ergebnis aus der nicht-repräsentativen Umfrage wird am Donnerstag präsentiert. Zudem konnten die Bürger auch Fragen an den Oberbürgermeister stellen.

Besucher erhalten Verzehrgutschein

Die Veranstaltung von 15 bis 17 Uhr ist dem „Filstalrock“ vorgeschaltet, der an diesem Abend mit der Band Mariuzz Musik von Grönemeyer und Westernhagen präsentiert. Zudem gibt es am Nachmittag beim NWZ-Leserfest ein buntes Programm für die ganze Familie mit Hüpfburg, XXL-Games, Torwandschießen und weiteren Attraktionen. Die Besucher erwartet Musik mit Siggi Köster und Thomas Reil. Von 15 bis 15.30 Uhr erhält jeder Besucher des Leser-Festes einen Verzehrbon im Wert von 5 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel