Im Verlagshaus der NWZ sind die Vorbereitungen für die traditionelle Benefizaktion „Gute Taten“ angelaufen. Zum mittlerweile 47. Mal will unsere Zeitung gemeinnützige Vereine, Institutionen und Einrichtungen dabei unterstützen, soziale Projekte für Menschen im Landkreis Göppingen zu verwirklichen. Beflügelt vom Ergebnis der vergangenen 46. Aktion, bei der 246 970 Euro ausgeschüttet wurden, will das Team in Verlag und Redaktion auch dieses Mal wieder dazu beitragen, möglichst viele unterschiedliche Vorhaben zu fördern.

Wegen Corona ist vieles anders

Im 47. Jahr der NWZ-Aktion, darin sind sich die Beteiligten in Redaktion und Verlag einig, wird vieles anders sein. Aufgrund der Corona-Pandemie werden wohl viele Veranstaltungen und Konzerte, die seit vielen Jahren fester Bestandteil der „Guten Taten“ sind und viel Geld in die Spendenkasse spülten, nicht möglich sein. Dennoch ist das Team in Redaktion und Verlag fest entschlossen, auch in diesem Jahr die Leser zum Spenden aufzurufen.
„Wir befürchten, dass die Corona-Pandemie viele soziale Institutionen im Landkreis hart getroffen hat“, erklärt der Vorsitzende des Fördervereins NWZ-„Gute Taten“ Mario Bayer. Das Team der „Guten Taten“ gehe davon aus, dass es in Zeiten von Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit zunehmend notwendig ist, soziale Not zu lindern. „Wir sind deshalb trotz der widrigen Umstände fest entschlossen, unseren Beitrag zu leisten, damit jenen geholfen wird, die es bitter nötig haben“, fügt Helge Thiele, Redaktionsleiter und stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, hinzu. „Gäbe es die NWZ-Aktion ,Gute Taten’ nicht, müssten die Menschen im Landkreis auf viele wichtige Angebote, die vor allem den Schwächeren zu Gute kommen, verzichten“, so Thiele.

Anmeldung von Aktionen sofort möglich

Entsprechend der Zielsetzung des gemeinnützigen Fördervereins NWZ-„Gute Taten“ sollen karitative und mildtätige Vereine und Einrichtungen gefördert werden. Das Team wird dieses Mal das Augenmerk auf Projekte und Träger setzen, die besonders von der Krise gebeutelt wurden und die unmittelbare Hilfe leisten. Ab sofort können die Anträge für Projekte eingereicht werden. Sehr willkommen sind auch kreative Ideen und Beiträge, um die Spendenkonten zu füllen. Wer sich mit einer Aktion an den „Guten Taten“ beteiligen möchte, kann dies ebenfalls ab sofort anmelden.

Ab sofort Anträge auf eine Förderung stellen


Die NWZ-Aktion „Gute Taten“ geht in diesem Herbst in die 47. Runde: Ab sofort können Anträge auf eine Förderung gestellt werden – ganz einfach per E-Mail oder per Post. E-Mail: gutetaten@nwz. de. Anschrift: NWZ, Rosenstraße 24, 73033 Göppingen.

Um eine Förderung bewerben können sich alle gemeinnützig und karitativ tätigen Institutionen, Vereine und Organisationen, die sinnvolle Konzepte mit einer sozialen Komponente umsetzen wollen. Projekte, die die Lebensqualität alter oder kranker Menschen verbessern, haben ebenso eine gute Chance gefördert zu werden, wie Projekte, die zur gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit eingeschränkten Möglichkeiten beitragen.

Das Team der „Guten Taten“ wird im Oktober die eingereichten Anträge eingehend prüfen. Ein entscheidendes Kriterium ist, dass alle anderen Fördermöglichkeiten ausgeschöpft sind, beziehungsweise es keine anderen Zuschusstöpfe für die Vorhaben gibt und das Projekt im Landkreis angesiedelt ist.