Göppingen Neues Audi-Autohaus entsteht bald auf dem Weber-Areal

Beim offiziellen Spatenstich: OB Guido Till (v.l.), Steffen Hahn, Uli Weiss vom Bauunternehmen Leonard Weiss, Achim Saurer von der Audi-AG, Frank Brecht, Geschäftsführer der Hahn-Gruppe, und Architekt Wolfram Duppui. Foto: Michael Schorn
Beim offiziellen Spatenstich: OB Guido Till (v.l.), Steffen Hahn, Uli Weiss vom Bauunternehmen Leonard Weiss, Achim Saurer von der Audi-AG, Frank Brecht, Geschäftsführer der Hahn-Gruppe, und Architekt Wolfram Duppui. Foto: Michael Schorn
Göppingen / MICHAEL SCHORN 31.07.2013
Die Hahn-Gruppe baut auf 11 000 Quadratmetern ein neues Audi-Zentrum auf dem Göppinger Weber-Areal. Baubeginn für das rund zehn Millionen Euro teure Projekt soll spätestens im September sein.

Lange Zeit lag das Weber-Areal an der Heininger Straße in Göppingen brach. Jetzt wird neben dem schon errichteten Rieger-Küchenzentrum und dem Obi-Baumarkt ein weitere große Fläche bebaut. Die Hahn-Gruppe errichtet dort für etwa zehn Millionen Euro ein neues Audi-Zentrum auf einer Gesamtfläche von rund 11 000 Quadratmetern. Am Dienstag fand der offizielle Spatenstich für das Neubauprojekt statt.

Wir wollen spätestens im September anfangen zu bauen", sagte Steffen Hahn, geschäftsführender Gesellschafter der Hahn-Gruppe und gleichzeitig Vertreter der vierten Generation des familiengeführten Unternehmens aus Fellbach. "Nach den Sommerferien 2014 wollen wir das neue Audizentrum einweihen können."

Schon länger sei die Hahn-Gruppe, die in Göppingen auch ein VW- und ein Porsche-Autohaus betreibt, auf der Suche nach einem neuen Gelände für ein Audi-Autohaus in Göppingen gewesen. In dem derzeitigen Audi-Standort in der Heilbronner Straße werde schon seit längerer Zeit an der Kapazitätsgrenze gearbeitet, so Hahn. Der Standort genüge nicht mehr den Ansprüchen eines modernen Autobetriebes.

Ein weiterer Grund für den Standortwechsel ist wohl auch, dass das bisherige Gelände des Audi-Autohauses nur gemietet ist. "Der neue Standort wird ein eigener Betrieb. Was mit dem jetzigen Audi-Autohaus in der Heilbronner Straße passiert, wissen wir noch nicht", sagte Hahn, der die Lage des zukünftigen Audi-Zentrums als "einen perfekten Standort" bezeichnete. Mit dem Neubau wolle die Hahn-Gruppe das Marktpotenzial in Göppingen voll ausschöpfen.

"Starten werden wir in unserem neuen Audizentrum mit den 35 Mitarbeitern des jetzigen Autohauses. Aber der ein oder andere Arbeitsplatz wird in den kommenden Jahren sicherlich noch geschaffen", meinte Hahn.

Rund 600 Neuwagen und 600 Gebrauchtwagen will die Hahn-Gruppe in dem neuen Audi-Zentrum jährlich verkaufen und es soll dort Platz für etwa 350 Autos geben. Zudem entsteht dort eine Tiefgarage und die technischen Voraussetzungen für Fahrzeuge mit E-Mobilität werden dort eingerichtet.

"Wir als Stadt haben unsere Arbeit gemacht", meinte der Göppinger Oberbürgermeister Guido Till beim Spatenstich am Dienstag im Hinblick auf die Infrastruktur auf dem Weber-Areal. Er freute sich zudem, dass das neue Audizentrum von dem Bauunternehmen Leonard Weiss gebaut wird und so die Aufträge in der Region blieben und dass die Hahn-Gruppe mit dem Neubau weiterhin auf den Wirtschaftsstandort Göppingen setze.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel