Kreis Göppingen Neues Amt für Mobilität im Landkreis

Kreis Göppingen / PM 21.04.2012

Die Aufgabenbereiche Raumordnung, Verkehrsplanung , Schüler- und Personenbeförderung im Göppinger Landratsamt werden künftig in dem neuen Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur zusammengeführt. Das hat die Kreisverwaltung gestern bekannt gegeben. In eine Pressemitteilung heißt es dazu: "Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur und die Weiterentwicklung der öffentlichen Mobilitätsangebote nehmen in der politischen Diskussion im Landkreis zunehmend eine zentrale Stellung ein. B 10, A-8-Albaufstieg, die geplante S-Bahn-Anbindung und Teilintegration in den Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) sowie die Radverkehrsförderung sollen zeitnah vorangebracht werden, um den Landkreis besser in die Region zu integrieren und das Standortprofil des Landkreises generell zu schärfen."

Die demographische Entwicklung im Landkreis und drohende Finanzierungslücken im öffentlichen Personennahverkehr erfordern aus Sicht von Landrat Edgar Wolff "neue Ideen und Initiativen, um der Bevölkerung auch in Zukunft attraktive Mobilitätsangebote anbieten zu können". Wolff: "Um hier noch effizienter arbeiten und auftreten zu können, mussten wir uns organisatorisch weiter entwickeln. Mit dem neuen Amt für Mobilität geben wir ein klares Signal und stärken diesen Fachbereich." Zum Amtsleiter wurde Kreisverkehrsplaner JörgMichael Wienecke bestellt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel