Heimatfest Neue Maientagsplakette zu haben

Die neuen Maientagsplaketten sind jetzt zu haben.
Die neuen Maientagsplaketten sind jetzt zu haben. © Foto: Stadt
Göppingen / SWP 11.04.2018

Mit einem Wettbewerb an den Göppinger Schulen findet die Hohenstaufenstadt immer wieder neue Motive für die Maientagsplaketten. Der Entwurf für dieses Jahr stammt von Nastasya Hughes aus Göppingen, die vor drei Jahren, zum Zeitpunkt des jüngsten Wettbewerbs, die
4. Klasse der Grundschule im Stauferpark besuchte.

Ihr Entwurf zeigt viele Menschen, die aufsteigenden Luftballons hinterherwinken. Die Maientagsplakette greift damit den Luftballonweitflugwettbewerb auf, der jeweils am Maientagsamstag gegen 14 Uhr auf der Wiese unterhalb der Barbarossa-Thermen startet und auch heuer am 16. Juni zu den Höhepunkten des Maientagprogramms zählen wird, teilt die Stadtverwaltung mit. Denn vom 15. bis 18. Juni wird das historische Kinder- und Heimatfest, wieder tausende Menschen zum Festplatz an der EWS Arena, zu Kletterbäumen und zum Luftballonwettbewerb sowie vor allem zum bunten Festumzug durch die Innenstadt locken.

Für jeden Maientag werden 7000 Plaketten mit einem Durchmesser von 40 Millimetern angefertigt. Ob blaue, grüne, rote, gelbe oder beige Plakette, jedes Jahr wecken neue Motive die Sammlerlust der Göppinger. Die Idee zu den Maientagsplaketten hatte Dr. Alfred Schwab, ehemaliger Bürgermeister von Göppingen.

Info Für einen Euro können die Plaketten bei Schülern, beim „ipunkt“ im Rathaus oder bei den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr sowie direkt am Maientags-Festumzug erworben werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel