Göppingen Neue Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Göppingen / SWP 15.01.2014

Im Rahmen des Projekts "EMiS - Elektromobilität im Stauferland" sind an mehreren Standorten in Göppingen Ladestationen für Elektrofahrzeuge aufgestellt worden.

Die Standorte befinden sich an den folgenden Punkten: Parkhaus Jahnstraße, Parkplatz bei den Barbarossa-Thermen in der Nördliche Ringstraße, an der Hochschule in Göppingen in der Robert-Bosch-Straße, bei der EVF in der Großeislinger Straße und in der Poststraße.

Die Parkplätze sind ausgeschildert. Es gilt ein eingeschränktes Haltverbot. Auf den Schildern steht: "Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs frei". Die Göppinger Stadtverwaltung weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass die Plätze für Elektrofahrzeuge frei zu halten sind, um den Fahrern das notwendige Aufladen der Fahrzeuge zu ermöglichen und - nicht zuletzt - auch um Ordnungswidrigkeiten zu vermeiden. Um ihre Fahrzeuge aufladen zu können, brauchen die Besitzer eine Ladekarte. Diese kann kostenlos online unter www.heldele.de/fahrer beantragt werden. Das Tanken ist bis Ende August kostenlos. Mehr Infos zur Elektromobilität in Göppingen gibt es bei der städtischen Wirtschaftsförderung unter Telefon: (07161) 6 50-2 53.