Namenssuche für Kliniken: Rund 800 Vorschläge eingereicht

SU 01.02.2012

Eine Klinik, zwei Standorte - und ein neuer Name. Unter diesem Motto hatten die kreiseigenen Kliniken Anfang des Jahres zu einem Wettbewerb aufgerufen. Gesucht wurde ein neuer Name - möglichst mit regionalem Bezug.

Gestern nun ist die Frist abgelaufen. "Wir haben knapp 500 E-Mails und Briefe mit rund 800 Vorschlägen bekommen", sagt Sabine Braterschofsky, die bei den Kliniken für Marketing zuständig ist. Eine Jury wird die zahlreichen Einsendungen nun sichten und drei Vorschläge auswählen. Dann wird der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung entscheiden. Der neue Titel soll im zweiten Halbjahr dieses Jahres offiziell eingeführt, bis Juli soll zudem ein neues Logo kreiert werden.

Der Einsender des besten Vorschlages erhält als Prämie ein iPad. Details verrät Sabine Braterschofsky noch nicht - nur so viel: "Ich bin überrascht über die Ernsthaftigkeit und die Seriosität der Vorschläge. Und natürlich über die Menge."