NACHRICHTEN vom 23. Januar

SWP 23.01.2012

Unfall mit drei Autos

Süßen - Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos kam es am Freitag gegen 18.55 Uhr in der Donzdorfer Straße in Süßen. Ein 54-jähriger Golf-Fahrer rutschte aufgrund von Schneeglätte auf den Lancia eines 22-Jährigen, woraufhin dieser auf den Wagen eines 47-jährigen Honda-Fahrers geschoben wurde. Verletzt wurde hierbei zum Glück niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.

Beschädigte Terrassentüre

Ebersbach - Im Zeitraum von Donnerstag um 18 Uhr bis Freitag um 16 Uhr wurde die Terrassentüre eines Wohnhauses in der Hardtstraße beschädigt. Auf bisher unbekannte Weise entstand ein fingerdickes Loch. Der Schaden beträgt etwa 50 Euro. Das Uhinger Polizeirevier bittet um Zeugenhinweise unter Telefon: (07161) 93810.

Polizei sucht Zeugen

Bad Boll - Das Polizeirevier Uhingen bittet um Hinweise von Zeugen, die am Freitag um 15.40 Uhr eine Unfallflucht beobachtet haben. Der Fahrer eines Autos fuhr rückwärts aus einer Parklücke in der Hauptstraße. Hierbei stieß er mit seinem Wagen gegen einen auf der anderen Straßenseite geparkten VW Golf. Durch die Beschädigung am rechten vorderen Kotflügel entstand ein Schaden von 1500 Euro. Der Unfallverursacher fuhr davon. Wichtig wären für die Polizei Angaben zum Fahrer und dem Kennzeichen des Wagens. Hinweise an Telefon: (07161) 93810.

Motorhaube zerkratzt

Eislingen - In den 24 Stunden zwischen Mittwoch, 15.45 Uhr, und Donnerstag am Nachmittag stand ein roter VW Polo auf dem Parkplatz eines Handwerkermarktes in der Stuttgarter Straße. In diesem Zeitraum zerkratzte ein unbekannter Täter die Lackierung von Motorhaube und Kotflügel. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Das Polizeirevier Eislingen bittet um Zeugenhinweise unter Telefon: (07161) 8510.

Birk besucht Hochschule

Göppingen - Der CDU-Landtagsabgeordnete Dietrich Birk rief anlässlich eines Gesprächs mit Vertretern der Göppinger Hochschulleitung die Wirtschaft im Kreis Göppingen auf, auch im Jahre 2012 die Hochschule am Standort Göppingen konstruktiv, offen und partnerschaftlich zu begleiten. "Die wirtschaftsnahen praxisorientierten Studiengänge am Hochschulstandort Göppingen sind in den nächsten Jahren als Motor für die innovative Entwicklung der mittelständischen Wirtschaft in der Region Stuttgart und im Kreis Göppingen noch stärker gefordert", sagte Birk bei seinem Besuch.