Nachrichten vom 23. Februar 2015

SWP 23.02.2015

Göppinger Pirat gewählt

Stuttgart/Göppingen - Am Samstag hat die Piratenpartei Baden-Württemberg in Stuttgart im Rahmen ihres Landesparteitages einen neuen Vorstand gewählt. Dabei wurde Stefan Klotz aus Göppingen zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. "Mein wichtigstes Projekt für die kommende Amtszeit wird zweifelsohne das flächendeckende Antreten zur Landtagswahl 2016 sein", sagte Klotz laut einer Pressemitteilung. Der bisherige Vorsitzende Martin Eitzenberger aus Stuttgart wurde im Amt bestätigt.

Riskant überholt

Göppingen - Sein rücksichtsloser Fahrstil hat einem 20-jährigen Autofahrer eine Anzeige eingebracht. Der junge Mann überholte am Freitag gegen 20.20 Uhr eine mit 50 Stundenkilometern fahrende Frau in der Roßbachstraße in Göppingen. Einem frontalen Zusammenstoß mit dem 20-Jährigen konnte ein entgegenkommender 26-Jähriger nur durch Ausweichen und Vollbremsung entgehen. Als der 20-Jährige wieder nach rechts einscherte, berührte sein Auto den Außenspiegel des anderen Fahrzeugs, sodass Glas zu Bruch ging. An dem Auto entstand ein Schaden von 200 Euro.

Teuere Ungeduld

Göppingen - Ihre Ungeduld und Unsicherheit beim Autofahren sind einer Frau teuer zu stehen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wollte die 30-Jährige am Freitag gegen 17.30 Uhr in der Oberen Gartenstraße in Göppingen von einem Grundstück auf eine Straße fahren. Weil sie wenig Fahrpraxis hatte und etwas warten musste, soll die Frau immer aufgeregter geworden sein. Als sie eine Lücke im Verkehr entdeckte, trat sie etwas zu heftig aufs Gas. Ihr Auto schoss über die Straße sowie über einen Hof und prallte schließlich frontal gegen eine Hauswand. Die Fahrerin und ihr Mann, der neben ihr saß, blieben unverletzt. Am Auto entstand jedoch ein Schaden von 10 000 Euro.

Alarm schreckt nicht ab

Göppingen - Ein Einbrecher hat sich vom Warnton einer Alarmanlage nicht aus dem Konzept bringen lassen. Die Anlage war losgegangen, als der Täter am Samstag gegen 1.40 Uhr im Göppinger Stadtteil Faurndau in ein Vereinsheim eingestiegen war. Zuvor hatte der Einbrecher die Zeltwand der überdachten Außenterrasse aufgeschnitten und eine Tür aufgehebelt. Im Innern durchsuchte der Unbekannte mehrere Räume und Schubladen. Er war bereits wieder verschwunden, als jemand wenige Minuten nach dem Auslösen des Alarms bei dem Vereinsheim eintraf. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hat der Einbrecher nur eine Taschenlampe gestohlen. Der Schaden beträgt rund 800 Euro.