NACHRICHTEN vom 20. Februar

SWP 20.02.2012

Geradeaus in den Wald

Göppingen - Mit Promille im Blut und deutlich zu schnell war in der Nacht zum Samstag ein 23-jähriger Opel-Fahrer unterwegs. Der junge Mann kam gegen 3 Uhr morgens vom Wannenhof und wollte auf die Landesstraße zwischen Göppingen und Hohenstaufen einbiegen. Dies gelang ihm aber nicht. Stattdessen fuhr er quer über die Landesstraße und geradeaus in den Wald. Seinen defekten Opel ließ der 23-Jährige zurück und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Eine Polizeistreife traf den Mann jedoch zu Hause an. Der 23-Jährige musste zur Blutentnahme, sein Führerschein wurde einbehalten. Der Schaden am Opel beträgt nach Angaben der Polizei 1500 Euro.

Plane aufgeschlitzt

Ebersbach - Am Sonntagmorgen um 3 Uhr bemerkte ein 35-Jähriger, dass zwei Unbekannte die Plane seines vor dem Haus in der Kirchbergstraße in Ebersbach abgestellten Anhängers aufschlitzten. Die Täter gingen in Richtung des Fußweges zur Krapfenreuter Straße davon. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt. Das Uhinger Polizeirevier bittet um Hinweise auf die Täter, Telefon: (07161) 93810.

Vandalen am Bahnhof

Göppingen - Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag gegen 3.15 Uhr das Sichtfenster eines Kassenautomaten der Deutschen Bahn zerschlagen, der am Verbindungssteg zwischen Bahnhof und Jahnstraße aufgestellt ist. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon: (07161) 63 2360.