NACHRICHTEN vom 18. Januar 2014

SWP 18.01.2014

In Wassergraben gefahren

Heiningen - Ein betrunkener Autofahrer ist am Donnerstag abend im Wassergraben gelandet. Nach Angaben der Polizei war der 66-Jährige gegen 19.10 Uhr auf einem Feldweg zur Voralbhalle in Heiningen unterwegs. Sein Pech: Beim Sportplatz bog er zu früh ab und landete in einem Wassergraben. Dabei entstand ein Schaden von 2500 Euro. Da der Mann deutlich betrunken war, nahm ihn die Polizei mit zur Blutprobe. Er musste anschließend seinen Führerschein abgeben.

Fehler beim Wenden

Schlierbach - Auf der Bundesstraße zwischen Schlierbach und Kirchheim wollte ein Autofahrer am Donnerstag wenden. Dabei hat der 61-Jährige einen Mercedes übersehen. Beim Zusammenstoß entstand ein Schaden von 3500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Autos streifen sich

Salach - Aus Unachtsamkeit streiften sich am Donnerstag gegen 18 Uhr zwei Autos auf der Uferstraße in Salach. Nach Angaben der Polizei entstand Sachschaden von 3500 Euro. Ein Wagen war so beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Beide Autofahrer wurden schriftlich verwarnt.

Desolater Autotransporter

Eislingen - Bei Lkw-Kontrollen auf der B 10 hat das Verkehrskommissariat Mühlhausen einen desolaten Autotransporter aus Litauen gestoppt. Mängel an der Bremsanlage, das Licht defekt, ein Querträger von Rost zerfressen - so lautet die Bilanz eines Sachverständigen. Der Fahrer musste in die Werkstatt und 430 Euro Sicherheitsleistung hinterlegen. Die Spezialisten des Verkehrskommissariats nahmen während einer vierstündigen Kontrolle vier Lkw unter die Lupe.

Unfall beim Abbiegen

Göppingen - 6000 Euro Sachschaden entstand gestern bei einem Unfall an der Badstraße in Jebenhausen. Nach Angaben der Polizei hat ein 23-jähriger Fahrer morgens kurz vor 7 Uhr beim Abbiegen vom Fuhlbachweg in die Badstraße einen Renault übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Einbruch vereitelt

Göppingen - Ein Wohnungseinbruch in Holzheim ist vermutlich durch einen glücklichen Umstand vereitelt worden. Der Täter hat am Donnerstagabend in einem Mehrfamilienhaus Im Boden eine Fensterscheibe eingeworfen. Zeugen hörten gegen 19 Uhr ein klirrendes Geräusch. Vermutlich wurde der Einbrecher gestört, da er das Fenster zwar öffnete, aber nicht einstieg. Hinweise an die Kripo in Ulm, Telefon: (0731) 1880.