NACHRICHTEN vom 17. Mai 2014

SWP 17.05.2014

Piraten für Bürgerhaushalt

Göppingen - Die Göppinger Piraten wollen, dass zukünftig alle Bürger bei der Verwendung der Haushaltsmittel von Göppingen mitbestimmen können. Durch den sogenannten Bürgerhaushalt soll die Bürgerbeteiligung gestärkt werden.Kandidat Michael Freche sagt: "Jeder Bürger kann so Vorschläge zur Verwendung öffentlicher Gelder einreichen und auch darüber entscheiden." Andere Städte in Baden-Württemberg, wie beispielsweise Stuttgart oder Freiburg, hätten einen Bürgerhaushalt erfolgreich eingesetzt. Nach Ansicht der Piraten könne mit dem Bürgerhaushalt die Akzeptanz der Ausgaben der Stadt in der Bevölkerung erhöht werden.

Eieruhr für Kurzparker

Göppingen - Der FDP-Ortsverband Göppingen fordert, für die Göppinger Innenstadt eine Acht-Minuten-Frist für Kurzparker einzuführen. Göppinger Händler könnten die Eieruhren als Give-Aways verschenken, wie dies in Kirchheim üblich sei, heißt es in einer Pressemitteilung der FDP. Antje Spoddig-de Boer schreibt: Es gebe nicht nur den Kunden, der vor habe, sich längere Zeit in der Innenstadt aufzuhalten. Um bestellte Ware abzuholen oder kurz die Frühstücksbrezel einzukaufen, benötige man nicht die Mindestparkdauer von 30 Minuten.

Betrüger erbeuten Geld

Böhmenkirch - Nach einem Gewinnversprechen ist ein 77-Jähriger aus Böhmenkirch in den vergangenen Monaten Opfer eines Trickbetrügers geworden. Mehr als 6000 Euro hatte der Mann über ein Internetcafé an eine Bank im Ausland überwiesen und war so dem Betrüger aufgesessen. Dieses Geld sieht der Mann nun wohl nie wieder. Weil er jetzt wieder angeschrieben wurde, informierte er die Polizei.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel