NACHRICHTEN vom 17. April

SWP 17.04.2012

Ins Gesicht geschlagen

Göppingen - Am frühen Sonntagmorgen gegen 4.15 Uhr ist ein 19-Jähriger von einem Unbekannten geschlagen worden. Der 19-Jährige hielt sich an der Garderobe der EWS-Arena auf, als ihm der Unbekannte auf die Schulter klopfte. Als sich der Mann umdrehte, griff der Unbekannte mit einer Hand an seinen Hals und schlug ihn mit der anderen mehrfach ins Gesicht. Einen Anlass für die Tat gab es nach Angaben des 19-Jährigen offenbar nicht. Die Polizei Göppingen bittet um Hinweise unter Telefon: (07161) 63-2360.

Kurz eingenickt

Gruibingen - Vermutlich wegen eines sogenannten Sekundenschlafs hat ein 39-jähriger Lastwagen-Fahrer am Montag gegen 6.50 Uhr einen Unfall auf der Autobahn verursacht. Der Mann war mit seinem Sattelzug in Richtung Stuttgart unterwegs, als ihn auf Höhe Gruibingen der Schlaf übermannte. Er geriet vom rechten auf den linken Fahrstreifen und prallte dort gegen einen auf gleicher Höhe fahrenden Pkw. Dieser wurde gegen eine Betongleitwand gedrückt. Der Schaden beträgt nach Polizeiangaben 20 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Fußgänger angefahren

Göppinge - An einem Zebrastreifen ist am Sonntag gegen 22.20 Uhr ein 21-jähriger Fußgänger verletzt worden. Der Mann war in der Nördlichen Ringstraße über den Zebrastreifen gegangen. Ein herannahender 47-jähriger VW-Fahrer übersah den Mann offenbar und fuhr ihm über den linken Fuß. Die Quetschung des Fußes musste in der Klinik versorgt werden, teilt die Polizei mit.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel