NACHRICHTEN vom 11. März 2014

Wadjda wünscht sich so sehr ein Fahrrad, darf aber als Mädchen in Saudi-Arabien gar nicht fahren. Foto: Verleih
Wadjda wünscht sich so sehr ein Fahrrad, darf aber als Mädchen in Saudi-Arabien gar nicht fahren. Foto: Verleih
SWP 11.03.2014

M.A.D. im Moloko

Göppingen - Jazz mit dem Trio M.A.D. gibt es am morgigen Mittwoch im Göppinger Moloko. M.A.D. packt eigene und fremde Stücke in funkige, groovende und schon mal ungerade Gewänder. Martin Meixner (Hammond-Orgel) sammelte Bühnenerfahrung mit Michael Bublé, Joo Kraus, Pete York, Helen Schneider und Cassandra Steen. Antoine Fillon gewann das Casting um den Drum-Platz in Helmut Zerletts Band für die Harald-Schmidt-Show. Dirk Blümlein ist Bassist der Gruppe Fools Garden und hat neben Soloalben auch drei Alben mit dem Dirk-Blümlein-Terzett aufgenommen.

Kinzel-Verlag in Leipzig

Göppingen - Am Donnerstag öffnet die Leipziger Buchmesse ihre Pforten. Der seit elf Jahren in Göppingen ansässige Manuela-Kinzel-Verlag will dort sein Buchprogramm präsentieren. Verlagsleiterin Manuela Kinzel hat darüber hinaus Lesungen auf dem Messegelände organisiert. Ein Dutzend Autoren werden die Möglichkeit haben, ihre Bücher vorzustellen.

"Das Mädchen Wadjda"

Göppingen - Den Film "Das Mädchen Wadjda" der saudi-arabischen Regisseurin Haifaa Al Mansour zeigt der Kino-Klub K3 am Donnerstag ab 20 Uhr im Göppinger Staufen-Kinocenter. Jeden Morgen auf dem Weg zur Schule kommt Wadjda an einem Spielzeugladen vorbei. Ein grünes Fahrrad sticht ihr ins Auge und sie lässt es reservieren. Jetzt fehlt nur noch das Geld dafür. Ihre Mutter ist zunächst gegen das Vorhaben. Wadjda darf nicht Fahrrad fahren, weil das für Mädchen verboten ist. Trotzdem versucht sie mit vielen Tricks an Geld zu kommen. Rettung verspricht ausgerechnet ein Koran-Wettbewerb.  "Das Mädchen Wadjda" ist die erste große Filmproduktion in Saudi-Arabien überhaupt und entstand unter schwierigen Bedingungen.

Rock in der Mühle

Adelberg - Unter dem Motto "back to the roots" unternimmt Bernhard "Bernie" Mazal am kommenden Wochenende zum sechsten Mal in Folge den Ausflug von Berlin in seine alte Heimat zur Candle-Night in die Zachersmühle. Wieder gibt es an zwei Abenden Musik mit Calo Rapallo, dem schwäbischen Italiener an der Gitarre, Reinhold Lutz an den Keyboards und Rainer Lobe am Bass aus der Originalbesetzung der Gmünder Band Limpid Crescent von 1970. Daneben sind der Drummer Thomas Höhn, der Bassist Martin Pfitzer und Sängerin Carolien Mazal mit Rock, Blues und Folk von Jimi Hendrix bis John Mayall, von den Beatles über Dylan bis zu den Doors zu hören. Termine sind Freitag und Samstag, 14. und 15. März, jeweils ab 20.30 Uhr. Essen gibt es ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Vollgasrock aus St. Pauli

Reichenbach/Fils - Vollgasrock aus St. Pauli mit der Gruppe Ohrenfeindt gibt es am Freitag in der Halle in Reichenbach/Fils. Sie verstehen sich als rockender Kiez-Kult und die deutschsprachige Antwort auf AC/DC. Mit ihren straighten Riffs und ihren klaren Texten wollen sie Rockfans in der ganzen Republik aus der Seele sprechen. Als local support ist die Göppinger Band Nervine zu hören. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr.