Göppingen Morgen beginnt die "Vitawell"

Ab morgen beginnt die Gesundheitsmesse Vitawell in der Werfthalle in Göppingen mit einem vielfältigen Programm. Foto: Archiv
Ab morgen beginnt die Gesundheitsmesse Vitawell in der Werfthalle in Göppingen mit einem vielfältigen Programm. Foto: Archiv
CONSTANTIN FETZER 10.02.2012
Rund 4000 Besucher erwarten die Veranstalter der vierten Gesundheitsmesse "Vitawell", die morgen in der Werfthalle im Stauferpark ihre Pforten öffnet. 70 Unternehmen und Organisationen stellen aus.

Den Landkreis Göppingen als Gesundheits-Landkreis präsentieren - das will die Messe " Vitawell", die am Wochenende zum vierten Mal in der Werfthalle im Göppinger Stauferpark ihre Pforten öffnet. Rund 70 Aussteller, darunter namhafte Gesundheitsanbieter, Kliniken, Verbände und Einrichtungen sind dabei und informieren rund um die Themen Gesundheit, Entspannung und Wohlbefinden.

Mit der Messe will der Veranstalter, die NWZ-Medienagentur "Staufen plus", einmal mehr die Bedeutung des Gesundheitsbereichs für die Wirtschaft im Landkreis unterstreichen. Mehr als 15 000 Menschen verdienen in dieser Branche ihr Geld. Damit ist der Bereich neben dem Maschinenbau und der Metallindustrie der inzwischen zweitwichtigste Jobmotor. Und ein Ende des Wachstumsmarktes Gesundheit ist mit Blick auf die Bevölkerungsentwicklung im Stauferkreis nicht absehbar.

Neben der Messe gibt es in der Werfthalle an beiden Ausstellungstagen wieder ein informatives Vortragsprogramm. Chef- und Oberärzte der Kliniken sprechen dort zu aktuellen Themen - ebenso wie Ernährungsexperten und Gesundheitshandwerker. Außerdem finden verschiedene Vorführungen statt, so stellen auf der Aktionsfläche mitten in der Werfthalle verschiedene Organisationen ihre Bewegungsangebote vor. Birgitta Zeller von "Staufen plus" rät deshalb den Besuchern, bequeme Kleidung und Turnschuhe mitzubringen, denn aktiv dabei sein ist ausdrücklich erwünscht. Zudem gibt es verschiedene Modenschauen. Eine Bereicherung für die Messe sind auch die Kochshows, die Markus Jüngert und Peter Manca vom WMF-Betriebsrestaurant aus Geislingen zeigen. Sie demonstrieren, wie einfach aber schmackhaft gesunde Küche sein kann. Auch an Kinder ist gedacht - schließlich ist das Thema Gesundheit für alle Generationen interessant. So kümmern sich Mitarbeiterinnen des Hauses der Familie um die jüngsten Besucher mit Spielen und Bastelarbeiten. Zudem gibt es osteopathische Kindersprechstunden. Schirmherr der Messe, die morgen um 10.30 Uhr im Beisein von Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur eröffnet wird, ist wiederum Professor Jörg Martin, der Geschäftsführer der Kliniken des Landkreises. "Für den Gesundheits-Landkreis ist die Vitawell unverzichtbar geworden", sagt Martin. Er lobte die Initiative der Medienagentur Staufen plus, die vor vier Jahren die erste Gesundheitsmesse im Stauferpark veranstaltet hat. "Die Messe hat sich etabliert, und die Organisatoren haben es auf ein Neues geschafft, die wichtigsten Gesundheitshandwerker des Landkreises in die Werfthalle zu holen", sagt Professor Martin und unterstreicht, wie wichtig die Gesundheitsbranche für die Region ist.

Info Die Messe "Vitawell" ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Die Werfthalle (Manfred-Wörner-Straße 104 in Göppingen) ist beheizt. Kostenlose Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.vitawell-gp.de.