Mit Gurken ist kein Name zu machen

SWP 29.02.2012

"Gurken-Carré" oder "Sauergurken-Center" - viele Namensvorschläge beim Wettbewerb orientierten sich an der Geschichte des Kauffmann-Areals, auf dem früher Senf und Sauerkonserven produziert wurden. 59 Einsender wollten den Namen der Familie Kauffmann verewigt sehen.

Auch das Ebersbacher Wappentier, den Eber, wollten viele Teilnehmer im Namen verewigt sehen: "sSäule, "sau-nah", "Keiler-Center" oder "Eber-Kauff" lauteten Vorschläge.

Sieger des Namenswettbewerbs ist Edgar Hannotte aus Ebersbach, der sich über einen Einkaufsgutschein bei Staufers Edeka im Wert von 250 Euro freute. Die ersten drei Plätze wurden aus der Gruppe der Vorschläge mit "Kauffmann" ausgelost. Um allen Teilnehmern eine Gewinnchance zu geben, wurden weitere sechs Gewinner ermittelt.