Göppingen / krib  Uhr
Der Handballprofi Mimi Kraus und die Göppinger Influencerin Bella Kraus verraten den Namen ihres dritten Kindes. Nicht allen gefällt der, was die Eltern auf Instagram nicht unkommentiert lassen.

Vor zwei Wochen wurde das dritte Kind von Mimi und Bella Kraus geboren. Die frisch gebackenen Eltern zeigten ihren Fans auf Instagram stolz ihren Nachwuchs.

Auch den Namen des Kindes verrieten die Dreifach-Eltern nun: Maddox Nino heißt der Neuzugang bei Familie Kraus.

Das dritte Kind von Bella und Mimi Kraus wurde geboren. Das verkündeten die frisch gebackenen Eltern auf Instagram. Doch unter die Freude des Paares mischte sich auch Unverständnis über einige Fans.

Mimi und Bella Kraus ärgern sich über Kommentare

In über 1000 Kommentaren meldeten sich die Fans der beiden auf Youtube zu Wort. Nicht allen gefiel der gewählte Name. Sehr zum Ärgernis der Eltern: Bella Kraus machte ihrem Ärger in einer Instagram-Story Luft. Niemand habe nach der Meinung zum gewählten Namen gefragt, monierte sie.

Youtube

Fans meckern über den gewählten Namen

Um ihren Standpunkt deutlich zu machen, zeigte Kraus einen Kommentar einer ihrer Youtube-Follower: „Auf der Straße geht man doch auch zu niemandem hin und sagt ,Hey dein Name gefällt mir aber nicht´. Unglaublich“, fand die Followerin, wie auch Bella Kraus.

Bereits nach der Verkündung der Geburt von Maddox Nino hatten Mimi und Bella Kraus ihren Unmut über übergriffige Fragen von Fans geäußert. So hatten einige Fans nicht verstanden, dass die Familie nicht sofort über die Geburt informierte. „Auch wenn ich jetzt gar nichts mehr hochladen wollen würde, dann ist es eben so und niemand anderes, als meine Familie und ich, hätten darüber zu entscheiden“, schrieb Bella Kraus zu den Vorwürfen der Fans auf Instagram.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Zerstörung der CDU: So heißt das Video, in dem der YouTube-Star Rezo gegen die Partei austeilt. Damit trifft er kurz vor der Europawahl einen Nerv - mehr als 3,4 Millionen Menschen haben das Video bereits gesehen.

Vor 23 Jahren herrschte Ausnahmezustand in Göppingen: Ein Konzert der Backstreet Boys endete mit 300 verletzten Fans. NWZ-Fotograf Giacinto Carlucci blickt mit SWR-Moderator Kristian Thees zurück.